FC Linth 04 1 vs. Chur 97 1

FC Linth 04 1 1 2 Chur 97 1
28/03/2015 - 16:00
Lintharena, Näfels - Kunstrasen
17. Meisterschaftsspiel

Niederlage gegen das Schlusslicht

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 spielte nicht gut, doch es ist auch schwierig ein Spiel gegen 12 Mann zu gewinnen. Die Churer waren eigentlich ungefährlich, doch am Schluss siegten sie 1-2.

Der FC Linth 04 verschlief die erste Halbzeit komplett. Sie versuchten zwar das Spiel zu machen, doch sie lagen in der Pause mit 0-2 im Hintertreffen. Dabei hatten sie zwar gefühlte 80% Ballbesitz, doch sie fanden die kreativen Spielzüge nicht, um die bescheidenen Churer in Gefahr zu bringen. Ganz anders die Churer: Sie kamen nach einem schönen Konter zum 0-1 und danach nach einem Elfmeter, welcher keiner war, zum 0-2.  Die Glarner waren nicht zweikampfstark und hatten mit der defensiven Spielweise der Gäste grosse Mühe. So hatten sie in den ersten 45 Minuten kaum offensive Aktionen.

Ein anderes Gesicht gezeigt
Nach der Pause sah man einen ganz anderen FC Linth 04: Sie drückten aufs Tempo und schafften es an die Leistung des Spiels gegen Uster anzuknüpfen. Sie waren aggressiv und beweglich und kamen zu einigen guten Chancen . Nach einem Lattenknaller von Hoffmann konnte Stokic nach einem Durcheinander den Anschlusstreffer erzielen. Die Glarner agierten danach weiter offensiv, doch sie waren bei sehr windigen Wetter zu ungenau und kamen zu keiner nennenswerten Chance mehr. Dabei war Chur 97 sehr gut organisiert und liess den Linth-Angreifern auch keinen Raum mehr. „Wir versuchten alles, doch leider gelang uns wenig“ so Torschütze Stokic nach dem Spiel. Wäre der FC Linth 04 aber von Beginn weg so aufgetreten wie in den ersten 45 Minuten, dann wäre ein Sie dringelegen. Die Glarner fanden nach dem frühen Rückstand kein Mittel, um die gute Abwehr der Bündner in Gefahr zu bringen. Vor allem bewegten sich die Linth-Akteure zu wenig, um die Gefahr vor dem Gäste-Tor zu verstärken oder zu entfachen. Nun gilt es die richtigen Schlüsse zu ziehen, dass die junge Mannschaft am nächsten Samstag im Schweizer Cup gegen den SV Muttenz wieder an die Leistung gegen Uster anknüpfen kann. Vor allem läuferisch muss der FC Linth 04 besser werden und von Beginn weg die Leistung abrufen, welche sie in der zweiten Halbzeit gebracht haben. Dazu gehören Leidenschaft und Laufarbeit, aber auch das nötige Quäntchen Glück, welches dem FC Linth 04 momentan fehlt.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  Chur 97     1-2 (0-2)
Sportplatz SGU –  200 Zuschauer
SR: Thaqi

Tore: 0-1 (28. Fernandes), 0-2 (39. Pola), 1-2 (69. Stokic)

Chur: Ryffel, Limani, Meier, Joos, Caluori, Plozza, Monteiro (64. Da Silva), Akyer, Fernandes (46. Hanan Beso), Tia, (80. Cassato), Pola
Linth 04: Sutter, Stefl, Hauer, Schiesser (46. Zukic), D.Feldmann, Stokic, Baykal, Gössi (46. Aykac), Hoffmann, Schindler, Milijc

Bemerkungen: Linth 04 ohne Ismaili, Hofer (beide verletzt); Verwarnungen: Zukic, Stefl (beide wegen Foul), gelb-rot: D.Feldmann (2 Fouls)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.