FC Kosova vs. FC Linth 04

0 3
06/10/2019 - 15:30
Buchlern, Zürich
Cup-Qualifikation

Eine besondere Beziehung zum Cup

Der FC Linth bezwingt in der ersten Qualifikationsrunde der 1. Liga im Schweizer Cup den FC Kosova auswärts mit 3:0. Ein frühes Doppelpack von Amar Sabanovic brachte die Glarner auf die Siegesstrasse.

Linth 04 hat die erste Hürde in der 1.-Liga-Qualifikation für den Schweizer Cup 2020/21 gemeistert. Und wie: Gleich 3:0 bezwangen die Glarner Unterländer gestern auswärts den FC Kosova. Schon früh lenkten die Linther das Spiel in für sie richtige Bahnen. Bereits nach 23 Minuten und zwei Toren von Rückkehrer Amar Sabanovic führten die Glarner mit 2:0. Und auch der dritte Treffer fiel zu einem äusserst günstigen Zeitpunkt. Zwei Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Sabanovic nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Pajtim Ismaili erzielte vom Elfmeterpunkt den dritten Treffer für Linth 04. Dieses Tor knickte sämtliche Hoffnungen des Heimteams und liessen die Glarner noch sicherer auftreten. Sie gaben sich auch ohne den verletzten Dejan Ilic und die abwesenden André Caetano und Yves Sanchez keine Blösse und siegten diesmal gegen den FC Kosova, nachdem sich die beiden Teams in der Meisterschaft noch unentschieden getrennt hatten. (rg)

SPIELTELEGRAMM:

Kosova – Linth 04 0:3 (0:2)
Buchlern, Zürich. – 200 Zuschauer.
Tore: 8. Sabanovic 0:1. 23. Sabanovic 0:2. 47. Ismaili 0:3.

Kosova: Fernandez Dominguez; Avdyli, Selishta, Mallo; Ljumani (56. Fetaj), Foniqi (52. Kouame), Gjoshi, Muharemi, Hasanramaj; Shabani, Aliji (53. Waser).
Linth 04: Schmid; Jakovljev, Thrier, Feldmann, Hren; Carava, Ismaili, Brezina, Petrovic (78. Guti); Budimir (73. Backa), Sabanovic.

Bemerkungen: Kosova ohne Gjokaj, Sulimani, Barreiro, und Weller (alle verletzt), Sadikaj (krank). Linth 04 ohne Ilic (verletzt), Caetano, Sanchez und Bechtiger (alle abwesend).

This entry was posted in . Bookmark the permalink.