FC Hochdorf vs. FC Linth 04

FC Hochdorf 0 1 FC Linth 04
27/02/2016 - 17:00
Arena, Hochdorf
Testspiel

1. Mannschaft beendet mit einem Sieg die Vorbereitung

Von Marc Fischli

Gegen den FC Hochdorf gewinnt der FC Linth 04 nach einer durchzogenen Leistung mit 0-1. Den Siegtreffer erzielte Altmeister Lima nach einer schönen Einzelaktion.

Die Partie war von Beginn weg ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten spielerische Akzente zu setzen, doch sie hatten Mühe mit der Genauigkeit. Der FC Linth 04 war zwar offensiv immer gefährlich, doch der letzte Pass kam praktisch nie an und deshalb blieben auch die Torchancen Mangelware. Ismaili und Daniel Feldmann hatten zwei Abschlussversuche, doch diese landeten weit neben dem Tor. Die beste Linth-Chance in der ersten Halbzeit hatte Schindler, doch er traf den Ball nicht wunschgemäss. Die Gastgeber aus Hochdorf waren aber auch gefährlich. Sie kamen drei Mal über die Seiten zu guten Möglichkeiten, doch vor dem Tor waren sie stets einen Schritt zu spät und konnten demnach Lo Russo nicht bezwingen.

Lima mit dem goldenen Treffer
Schwegler wechselte zur Pause einige Akteure ein und in der 60. Minute kam dann auch Lima ins Spiel. Und er konnte den Ball besser halten und war immer gefährlich. So auch in der 75. Minute als er die gesamte Abwehr der Hochdorfer düpierte und gekonnt zur Linth-Führung abschloss. Defensiv hatten die Glarner in der zweiten Halbzeit kaum mehr Mühe und standen besser. So konnte Tchouga weit vom Tor ferngehalten werden und Lo Russo verbrachte eine ruhige zweite Halbzeit. Baykal hätte kurz vor Schluss noch den zweiten Glarner Treffer erzielen müssen, doch er scheiterte vom Elfmeterpunkt. Im Grossen und Ganzen agierten die Glarner souverän, doch sie waren offensiv zu wenig genau und hatten deshalb nicht mehr so viele Torchancen wie in den Spielen zuvor. „Wir müssen dies verbessern und dann bin ich zuversichtlich, dass wir am Sonntag in Widnau einen erfolgreichen Rückrundenstart haben werden“, so Trainer Schwegler.

 

This entry was posted in . Bookmark the permalink.