FC Dietikon vs. FC Linth 04

2 0
12/10/2019 - 16:00
Primework-Arena Dornau, Dietikon
10. Meisterschaftsspiel

Linth 04 geht in Dietikon leer aus

Der FC Linth 04 verliert auswärts bei Aufsteiger Dietikon mit 2:0. Die Glarner Unterländer erspielen sich zwar auch gute Chancen, doch sie tun für einmal zu wenig für einen Sieg.

von Marc Fischli

In der Anfangsphase verlief die Partie ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften schaffte es, offensive Akzente zu setzen. Die Glarner zeigten sich zwar bemüht, das Spiel an sich zu reissen, doch sie hatten Mühe, die gute Defensive der Zürcher in Bedrängnis zu bringen.
Der FC Dietikon stand kompakt und wurde durch seine schnellen Gegenangriffe immer wieder gefährlich. Doch vorerst schafften es auch die Zürcher nicht, richtige Torgefahr zu erzeugen.
Beim FC Linth 04 vermisste man den letzten Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Die Glarner agierten in vielen Aktionen zu zögerlich und konnten nicht an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen.

Chancen nicht genutzt
Erst nachdem Meyer nach knapp 25 Minuten ein Fehler in der Abwehr zur Führung ausnutzen konnte, erwach- ten die Gäste. Im Anschluss hatten sie ihre beste Phase. Sie griffen weiter vor- ne an und zwangen die Heimmannschaft so immer wieder zu Fehlern oder aber zu weiten Bällen, welche eine sichere Beute des FC Linth 04 waren. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Sabanovic kurz nach der Pause, doch er traf das Tor nicht.
Die Glarner Unterländer mussten anschliessend immer mehr Risiko nehmen und entblössten ihre Abwehr. Richtig gefährliche Aktionen konnten sie aber weiterhin nicht kreieren und als die Dietiker einen schönen Konter mit dem zweiten Treffer abschlossen (77.), war die Partie entschieden.

Potenzial nicht ausgeschöpft
Die Linth-Akteure waren im Spiel gegen Dietikon zu wenig konsequent und zu wenig aggressiv. Die Niederlage zeigte ihnen letztlich auf, dass gegen jeden Gegner nur Punkte zu holen sind, wenn sie an die Leistungsgrenze gehen.

SPIELTELEGRAMM:

Dietikon – Linth 04 2:0 (1:0)
Dornau. – 150 Zuschauer. – SR: Avdyli.
Tore: 23. Meyer 1:0. 77. Aliu 2:0.

Dietikon: Inaner (33. Smach); Laski, Pepe, Ferreira, Biqkaj, Aliu, Marjanovic (80. Haziri), Meyer (88. Senicanin), Di Gregorio, Asani; Sljivar.
Linth 04: Schmid; Feldmann (13. Budimir), Thrier, Amendola (70. Ilic), Hren; Carava (89. Backa), Petrovic, Sabanovic, Caetano, Guto, Ismaili (68. Brezina).

Bemerkungen: Linth 04 ohne Lo Russo (Nationalmannschaft), Vranjes und Sanchez (Privat). – Verwarnungen: 22. Biqkaj, 26. Petrovic, 76. Massaro, 81. Thrier (alle Foul), 90. Ferreira (unsportliches Verhalten).

This entry was posted in . Bookmark the permalink.