FC Amriswil (F) vs. FC Linth 04 (F)

3 4
26/10/2019 - 19:00
Tellenfeld, Amriswil
9. Meisterschaftsspiel

Die Linth04-Schwanden Damen punkten endlich auswärts

In einer torreichen und gegen Schluss unnötig hektischen Begegnungen holen die Linth04-Schwanden Damen ihre ersten Auswärtspunkte in dieser Saison und bezwingen den Tabellennachbarn Amriswil mit 4-3.

Das Ziel war vor Spielbeginn klar, endlich sollten die ersten Punkte in der Fremde her. Gleich zu Beginn nahmen die Glarnerinnen das Spiel in die Hand und erspielten sich Chancen schon fast im Minutentakt, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen oder einer sehr gut agierenden Torfrau aus Amriswil. Die allerbesten Möglichkeiten hatten Galluccio und Schnyder. Nach knapp einer halben Stunde versuchte es dann Stefanie Hug aus der Distanz und war mit ihrem wunderschönen Weitschuss endlich erfolgreich, doch statt die nächsten grossen Chancen zu nutzen, welche sich den Gästen boten stand es plötzlich 1-1, ein Blackout in der Hintermannschaft der Glarnerinnen nutzte Amriswil eiskalt aus. Der Schiedsrichter wollte schon zur Pause pfeifen, als Stefanie Hug zu einem Freistoss aus über 40 Meter Entfernung Anlauf holte und dank der gütigen Mithilfe der sonst tadellosen Torfrau aus Amriswil lag der Ball zur Pausenführung im Netz.

Die zweite Halbzeit glich dann etwas einem offenen Schlagabtausch, die Linth04-Schwanden Damen verpassten es weiterhin die Oberhand im Mittelfeld zu haben. Nach knapp einer Stunde erhöhte Beccaletto nach wunderschöner Vorarbeit von Schnyder auf 3-1. Wenig später scheiterte die an diesem Abend stark aufspielende Stähli mit ihrem Abschluss. Kurz darauf verletzte sich Nicole Hug und die Glarnerinnen waren zu Umstellungen in der Defensive gezwungen, was Amriswil umgehen zum Anschluss ausnutzen konnte. Einige Minuten später setzte sich Schnyder einmal mehr gegen ihre Gegenspielerin durch und spielte die nur Sekunden davor eingewechselte Grassi an, welche den Ball, bei ihrem allerersten Einsatz im Fanionteam, nur noch über die Linie zu schieben brauchte. Dies war dann allerdings auch gleich ihre letzte Aktion, auch sie verletzte sich und musste das Feld wieder verlassen. Im Anschluss hatten beide Mannschaften immer wieder Möglichkeiten, die Grösste bot sich Tolaj, welche allerdings alle ungenutzte blieben. In der Nachspielzeit verkürzte Amriswil mit einem wunderschönen Freistosstor auf 3-4, bei diesem Resultat blieb es und die Glarnerinnen durften sicher über drei verdiente Punkte freuen, welche allerdings viel einfacher zu holen gewesen wären.

„Wir haben uns das Leben heute selbst schwer gemacht, zur Pause müssten wir komfortabel führen und laden dann den Gegner mit unnötigen Fehlern zu Gegentoren ein. Trotzdem freuen wir uns über diese drei Punkte und dem Wissen, dass wir auch Auswärts gewinnen können “, so Katja Schnyder nach dem Spiel.

Telegramm:

FC Amriswil Damen – FC Linth 04-Schwanden Damen 3-4 (1-2)

Tore: 27. 0-1 S. Hug, 40. 1-1 Amriswil, 45. 1-2 S. Hug, 58. 1-3 Beccaletto, 67. 2-3 Amriswil, 72. 2-4 Grassi, 90. 3-4 Amriswil

Linth 04:
L. Studler; Thoma, Antonazzo, Beccaletto, Schnyder, Stähli, Galluccio (45. Tolaj), N. Hug (71. Grassi), S. Hug, Gubler (60. Eicher), M. Studler

Bemerkungen: FC Linth 04 ohne Feldmann, Oeschger (Familie), Andreoli, von Mutius (Privat), Rhyner (verletzt)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.