FC Linth 04: Unglückliche Niederlage gegen Balzers

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat gegen Balzers in den letzten Minuten verloren. Die Glarner führten dabei bis zur letzten Viertelstunde mit 2-1 und mussten sich am Schluss mit 2-3 geschlagen geben.

Die Partie startete ausgeglichen. Balzers konnte jedoch immer wieder aufzeigen, dass sie offensiv sehr agil und beweglich sind. Dabei stachen mit Nater und Domuzeti zwei Akteure heraus, welche das Spiel gestalteten und auch die gefährlichen Aktionen kreierten. Der FC Linth 04 hatte aber auch gute Möglichkeiten. So hatte Ilic und Texeira zwei gute Abschlussversuche, welche jedoch durch den starken Schlussmann des FC Balzers zunichte gemacht wurde. Nach knapp einer halben Stunde gingen die Glarner Unterländer nach einem schönen Angriff über Backa und Ilic in Führung. Der junge Backa lancierte Ilic mustergültig und dieser traf zur Führung. Nach diesem Treffer reagierte der FC Balzers vehement und kam zu einigen Abschlussversuchen, welche jedoch ungenutzt blieben. Erst kurz vor der Pause liessen die Linth-Verteidiger Domuzeti zu viel Platz und er nützte diese Chance aus und traf mit einem genauen Schlenzer zum nicht unverdienten Ausgleich.

Linth dominiert

Mit diesem ausgeglichenen Resultat gingen die beiden Mannschaften in die Pause, und nach der Pause waren es die Glarner, welche dominant aus der Garderobe kamen und das Spiel bestimmten. Dabei erarbeiteten sie sich auch einige hochkarätige Möglichkeiten – doch weder Ilic, Texeira noch Caetano konnte die Überlegenheit in ein Tor ausnützen. Es brauchte einen unglücklichen Ausrutscher in der Abwehr des FC Balzers, welcher zu einem Elfmeter führte – dieser wurde durch Güntensperger zur erneuten Führung verwertet. Anschliessend konrolliierten die Glarner das Spiel und erarbeiteten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Sie konnten den vorentscheidenden dritten Treffer leider nicht erzielen – einige Male war es Unvermögen und einmal auch Abseits. Der FC Balzers konnte in der Schlussphase nochmals zulegen und nahm viel Risiko, welches sich schlussendlich auszahlte: Zuerst trafen sie nach einem schönen Angriff zum Ausgleich und kurz vor Schluss konnte Nater einen gefährlichen Freistoss zum Siegtreffer einschiessen. Der FC Linth 04 konnte daraufhin nicht mehr reagieren und verlor diese Partie unglücklich. Die Glarner verpassten es den dritten Treffer zu erzielen und so das Spiel frühzeitig zu entscheiden –  am Schluss entschieden Nuancen und auch ein wenig Glück für die Liechtensteiner, welche somit von einem gelungenen Saisonstart sprechen dürfen.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 – FC Balzers    2-3 (1-1)

Lintharena – 200 Zuschauer – SR: Tschudi

Tore: 1-0 (31. Ilic), 1-1(42.Domuzeti), 2-1(55.Güntensperger), 2-2(82.Spirig), 2-3(88.Nater)

Balzers: Hobi, Yildriz, Alkun, Lukic(66.Bajrami), Cavigelli(77.Erne), Dietrich, Nater, Triet(90.Caglar), Karaslan, Alji, Domuzeti

Linth: Lo Russo, Schindler (88.Ibrahimi), Thrier, Prado, Bechtiger(80.Erbinel), Caetano, G:Zambelli(66.Ismaili), Backa(66.Sanchez), Güntensperger, Texeira(80.S:Zambelli), Ilic

Bemerkungen: Verwarnungen:G. Zambelli, Güntensperger, Lukic, Nater, Alkun, Dietrich (alle wegen Foul), Linth ohne Sabanovic, Guto, Carava, Slejman (alle verletzt)