FC Linth 04 mit weiterem Auswärtsspiel

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 spielt auch im zweiten Ernstkampf der neuen Saison auswärts –  so kann sich der ausgebaute Hauptplatz in Näfels noch länger erholen und wird in einer Woche spielbereit sein.

Der FC Linth 04 fand gegen Eschen Mauren erst nach dem 3-0-Rückstand den Tritt und konnten anschliessend –  dank einer kämpferisch starken Leistung – noch einen Punkt gewinnen. Die Akteure sollten gemerkt haben, dass es gegen alle Gegner mindestens 100 Prozent Leistungsvermögen braucht, um eine Chance zu haben. Nun trifft die Digenit-Elf im zweiten Meisterschaftsspiel auf den starken FC Wettswil-Bonstetten. Sie verloren auf diese Saison hin zwar ihre beiden Torgaranten Lugo und Capone, aber sie zeigten im Spiel gegen Tuggen, dass sie mit klugen Transfers und guter Einstellung des Trainers, bereit sind, diese Abgänge gut kompensieren zu können. «Wir kennen die Stärke von Wettswil und werden auf der Hut sein müssen, dass wir nicht in Rückstand geraten, ansonsten wird’s schwer», so Digenti zum Spiel am Samstag.

Einige Fragezeichen

Beim FC Linth 04 verlief bereits die Vorbereitung mit einigen verletzten Ausfällen, und die Verletztenliste ist auch jetzt nicht kleiner, sondern eher grösser geworden. Neuverpflichtung Güntensperger musste im Auftaktspiel bereits nach wenigen Minuten mit muskulären Problemen ausgewechselt werden und ob er aufs Samstag-Spiel fit wird, zeigt sich erst kurz vor dem Spiel. Auch Thrier wird für die zweite Partie noch nicht einsatzbereit sein und aufgrund einer Sperre fehlt Digenti auch Bechtiger. Nichtsdestotrotz wird auch am Samstag eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz stehen, welche nun die Sicherheit hat, dass sie physisch und mental bereit sind –  was sie mit der Aufholjagd gegen Eschen Mauern bewiesen haben.

FC Wettswil-Bonstetten – FC Linth 04, Sa. 22.8.20, 16.00Uhr, Sportplatz Moos, Wettswil