FC Linth 04: 2.Mannschaft startet mit Sieg

Von Marc Fischli

Mit viel Spannung wurde der erste Ernstkampf nach der langen Pause erwartet: Nun zeigten die jungen Linth-Akteure eine reife Leistung und starten mit einem 1-0 Sieg in die neue Saison.

Der FC Linth 04 übernahm von Beginn weg das Spieldiktat und versuchte aggressiv aufzutreten und die Zweikämpfe zu gewinnen. Dies gelang ihnen gut, es war zwar zuerst ein Abtasten, doch die Glarner schafften es, sich schneller zu lösen und so kamen sie auch schon in der ersten Viertelstunde zur ersten guten Möglichkeit, welche Backa gleich zur Linth-Führung verwertete. Nach diesem Führungstor erwachten auch die Gäste, doch sie schafften es kaum, vor dem Linth-Tor Gefahr zu erzeugen. Die Glarner Defensive stand gut und liess kaum Gefahr vor dem eigenen Tor aufkommen. Sie waren es auch, welche gefährlicher blieben und einige Male nahe am zweiten Treffer waren, jedoch blieben die Abschlussversuche meist harmlos. «Offensiv müssen wir noch konsequenter werden, doch grundsätzlich bin ich mit dem Spiel, welches sicher speziell war, zufrieden», so Trainer Janjic.

Kaum Gefahr vor dem Linth-Tor

Obwohl die Gäste aus Uzwil immer mehr versuchten offensiv zu agieren, blieben sie meist harmlos und kamen zu kaum wirklich gefährlichen Aktionen. Der FC Linth 04 arbeitete gut und hatte im Mittelfeld das Spiel im Griff. Dies war auch der Grund, dass sie auch offensiv mehr Gefahr erzeugten als die Gäste. Umso länger das Spiel dauerte, umso enger wurde es jedoch, da die Uzwiler immer mehr Risiken eingingen und so auch zu gefährlichen Chancen kamen, welche aber ungenutzt blieben. Schlussendlich war der Sieg für den FC Linth 04 verdient, da sie über die gesamte Spieldauer kompakt und konzentriert auftraten und so mit einer reifen Leistung den ersten Sieg nach der Corona-Pause erreichen konnten.