FC Linth 04: 2.Mannschaft mit guter Vorrunde

Von Marc Fischli

Die zweite Mannschaft des FC Linth 04 macht weiter Fortschritte und kann auf einem guten Tabellenplatz überwintern. Dabei wurden weitere junge Talente eingebaut.

Die Nachwuchsmannschaft des FC Linth 04 hat eine gute Vorrunde gespielt. Sie konnten sich spielerisch, aber auch taktisch nochmals verbessern und zeigten in vielen Spielen über welches Potential sie verfügen. Dabei ragt der Auswärtssieg gegen Eschenbach heraus –  in dieser Partie agierten die Glarner sehr stark und waren der verdiente Sieger. Sie konnten aber auch gegen die Spitzenteams mithalten und zeigten, dass sie sich weiterentwickelt haben.

Dabei konnte das Trainerteam wiederum einige junge Talente einbauen – allen voran Torhüter Elia Feltre und Chris Suter, welche beide sehr jung sind und bereits zu wichtigen Teamstützen der Mannschaft gehören. Dies zeugt von guter Arbeit der Trainercrew, welche mit guten und intensiven Trainings die Spieler weiterbringt. Was jedoch herauszuheben ist, ist, dass die Mannschaft einen starken Charakter besitzt und über einen sehr guten Teamzusammenhalt verfügt. Dies ist bei einer zweiten Mannschaft häufig nicht einfach.

Optimistische Zukunft

Obwohl aktuell niemand so genau weiss, wann es wirklich weitergeht – der FC Linth 04 darf positiv in die Zukunft blicken und möchte die gute Vorrunde mit einer noch besseren Rückrunde bestätigen. Dabei geht es weiterhin um die Entwicklung der jungen Talente und es wird immer mehr sichtbar, dass es in naher Zukunft einige Akteure ins Fanionteam der Glarner schaffen werden. Dabei gilt es aber weiterhin hart zu trainieren und weitere Verbesserungen in allen Belangen zu erreichen. «Die zweite Mannschaft macht Freude, denn wir haben es geschafft eine junge und sehr gute Mannschaft zu bilden, welche in der 2.Liga in der Spitzengruppe mithalten kann», so Präsident Erich Fischli. Dies sollte den Junioren auch für die Zukunft das Sprungbrett für die erste Mannschaft sein.

FC Linth 04: 2.Mannschaft mit gutem Unentschieden

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 und der FC Winkeln trennen sich in einem interessanten Spiel 3-3. Dabei kamen die Glarner dank einer guten Leistung in der letzten Spielphase nach einem 1-3 Rückstand doch noch zu einem Punkt.

Die Winkler starteten besser ins Spiel und waren von Beginn weg hellwach – dabei kamen sie auch bereits nach knapp 5 Minuten zum Führungstreffer. Der FC Linth 04 brauchte anschliessend ein paar Minuten, um den Schock zu verdauen, was sie jedoch mit dem 1-1 durch Gössi definitiv verarbeiten konnten. Anschliessend war das Spiel ausgeglichen und die beiden Mannschaften zeigten teilweise guten Fussball und versuchten das Spiel gepflegt aufzubauen. Die beiden Abwehrreihen zeigten jedoch auch einen guten Match und so kam es kaum zu nennenswerten Möglichkeiten. Trotzdem gingen die Gäste aus Winkeln nochmals in Führung. Diesmal traf die Teamstütze der St.Galler Grünenfelder. Vor der Pause schafften es die Glarner nicht mehr de Ausgleich zu erzielen und auch nach der Pause waren es die Gäste, welche zuerst einen Treffer erzielen konnten. Dabei zeigten sie ihre guten Qualitäten vor dem Tor – sie brauchten an diesem Sonntag nicht viele Möglichkeiten, um ein Tor zu erzielen. Doch kurz nach dem dritten Gegentreffer konnte Gössi sein zweites Tor am Tag erzielen und den Abstand wieder verkürzen. Die Glarner Unterländer konnten danach das Spiel dominieren und waren von nun an die bessere Mannschaft. Dabei erarbeiteten sie sich auch Möglichkeiten, ausser dem Ausgleichstreffer durch Caetano konnte der FC Linth 04 jedoch nicht mehr reüssieren. Schlussendlich endete das Spiel 3-3 unentschieden, was aufgrund des Spielverlaufs ein korrektes Resultat war. Der FC Linth 04 tat sich einmal mehr in der Defensive schwer und erhielt zu viele Gegentore. Dabei agieren sie offensiv gut und schiessen auch viele Tore, doch sie stehen dementsprechend defensiv nicht kompakt genug, was der FC Winkeln auszunutzen wusste.

FC Linth 04: 2.Mannschaft trifft auf Winkeln

Von Marc Fischli

Nach der klaren Niederlage in Sirnach, trifft der FC Linth 04 nun zu Hause auf Winkeln und möchte sich für die Niederlage in Sirnach rehabilitieren.

Gegen Sirnach agierte der FC Linth 04 unglücklich, aber auch zu wenig gut, um Punkte gewinnen zu können. Dabei erhielten die Glarner zu einfach Tore und dies war schlussendlich auch der Hauptgrund für die Niederlage. Zwar hätte das Spiel mit einem verwandelten Elfmeter eine andere Richtung nehmen können, doch leider wurde dieser nicht verwertet und die Niederlage war verdient. Nun gilt es die richten Schlüsse aus dem verlorenen Spiel zu ziehen und gegen Winkeln zu Hause wieder so aufzutreten wie gegen Abtwil vor knapp zwei Wochen. Der FC Linth 04 muss in der Defensive wieder kompakt stehen und versuchen, dass die Gegner nicht hinter die Abwehrreihe kommt –  dies wird im Spiel gegen eine gute Mannschaft wie Winkeln entscheidend sein. Der FC Winkeln verfügt nämlich über einige gute Offensivakteure, welche über Erfahrung aus höheren Ligen verfügen und ihre Chancen konsequent nützen werden.

Trainer Janjic wird in dieser Partie sehr wahrscheinlich wiederum auf den Mittelfeldakteur Fragapane verzichten müssen, ansonsten sollten die Akteure fit sein. Es gilt nun wieder zu reagieren und auch das nächste Heimspiel erfolgreich zu gestalten, sofern man weiterhin in der Spitzengruppe verbleiben will.

FC Linth 04 –  FC Sirnach, So. 25.10.20, 14.00Uhr, Lintharena sgu Näfels

FC Linth 04: 2.Mannschaft mit klarer Niederlage

Von Marc Fischli

Nach dem Kantersieg folgt nun die Kanterniederlage. Jedoch täuscht das Ergebnis etwas über den Spielverlauf, denn der FC Linth 04 war lange nahe dran die Partie ausgeglichen zu gestalten.

Die Anspielzeit war für den FC Linth 04 speziell –  Sonntags um 11 Uhr startete das Spiel auswärts beim FC Sirnach. Dabei merkte man schnell, dass die Sirnacher bereit waren und der FC Linth 04 noch nicht mit voller Konzentration am Werk war. Daraus resultierte dann auch der Führungstreffer der Gastgeber nach wenigen Minuten –  dieses Gegentor war aber auch ein Weckruf für den FC Linth 04. Sie wurden sofort gefährlich und kamen durch Miljic zum Ausgleich. Doch auch dieser Treffer wurde gleich wieder durch Sirnach beantwortet – denn sie trafen kurze Zeit später zur erneuten Führung. Anschliessend flachte die Partie ab, beide Mannschaften versuchten zwar offensive Akzente zu setzen, doch die Abwehrreihen waren gut organisiert und liessen kaum Chancen zu.

Verschossener Elfmeter als Entscheidgung

Nach der Pause startete der FC Linth 04 besser als zu Beginn des Spiels und übernahm sofort das Spieldiktat und kam kurze Zeit nach Wiederbeginn zu einem Elfmeter. Dieser wurde jedoch verschossen und die Glarner waren für einen Moment geschockt, was Sirnach mit seiner Routine zum dritten Treffer ausnutzen konnte. Anschliessend versuchte der FC Linth 04 mit allen Mitteln zurück ins Spiel zu finden und ging dabei auch viele Risiken ein –  diese wurden bis zum Schluss mit zwei weiteren Treffern bestraft. Die Partie ging klar mit 5-1 verloren, wobei der FC Linth 04 keinen guten Tag erwischte und vor allem defensiv einige Male zu wenig gut agierte –  was die Sirnacher gut ausnützen konnten.

FC Linth 04: 2.Mannschaft mit schwerem Auswärtsspiel

Von Marc Fischli

Die zweite Linth-Mannschaft trifft nach dem klaren Sieg im Spitzenkampf nun auswärts auf das spielstarke Sirnach.

Die Glarner Unterländer zeigten gegen Abtwil eine starke Leistung und konnten offensiv und defensiv überzeugen. Dabei agierten sie schnell und zielstrebig und konnten die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen. Nun gilt es diesen Aufwärtstrend zu bestätigen –  und dies muss die Linth-Mannschaft tun –  denn der Gegner am Sonntagmorgen ist eine spielstarke Mannschaft und verfügt über viele gute Akteure, welche bereits in höheren Ligen gespielt haben. Trotz des guten Kaders hatten die Sirnacher bisher Mühe den Tritt zu finden – immer wieder verloren sie knapp und teils auch unglücklich. Doch der FC Linth 04 tut gut daran, dass er wiederum mit derselben Konsequenz ans Werk geht wie gegen Abtwil, dann liegt auch gegen den FC Sirnach ein Punktgewinn drin.

Kader ist weiterhin gut aufgestellt

Trainer Janjic kann im Spiel am Sonntag wieder auf dieselben Akteure zurückgreifen wie gegen Abtwil. Dabei hat er auf vielen Positionen verschiedene Möglichkeiten, jedoch kann es gut sein, dass er wieder auf dieselbe Mannschaft setzt wie gegen Sirnach –  denn diese Akteure haben da eine sehr gute Leistung gezeigt.

FC Sirnach  – FC Linth 04, So. 18.10.20, 11.00Uhr, Spotplatz Klett, Sirnach