FC Linth 04 testet gegen den FC Wohlen

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 testet nach einer Woche Unterbruch am Freitagabend gegen den FC Wohlen.

Der FC Linth 04 hatte am vergangenen Wochenende kein Spiel und so konnten die Spieler die harten Trainings verarbeiten und die Batterien aufladen. Nun gilt es aber am Freitagabend wieder ernst. Sie treffen im nächsten Test auf den FC Wohlen. Die Aargauer sind für den FC Linth 04 nicht unbekannt. Die Glarner konnten damals im Schweizer Cup den damaligen Challenge League-Verein mit 4.0 bezwingen und schrieben dabei Fussballgeschichte. Nun sind einige Jahre vergangen und der FC Wohlen hat sich aus dem Profifussball zurückgezogen und spielt in der 1.Liga Classic. Dabei wollen sie um den Aufstieg mitspielen und konnten in der Sommerpause einige namhafte Transfers machen – allen voran der Goalgetter vom FC Wettswil-Bonstetten – Lugo, welcher neu für die Wohlener auf Torejagd geht.

Der FC Linth 04 will sich im Vergleich zum Spiel gegen Brühl steigern vor allem läuferisch und teilweise einstellungsmässig müssen sich die Glarner steigern, um gegen den FC Wohlen eine Chance zu haben. Bei den Glarnern werden einige Akteure fehlen – dies ist aber gleich eine Chance für die jungen Akteure sich zu beweisen und sich für die Aufgaben in der Meisterschaft zu empfehlen.

FC Wohlen – FC Linth 04, Fr.17.7.20, 19.30Uhr, Niedermatten Wohlen \

FC Linth 04 2 testet gegen Mels

Von Marc Fischli

Nach dem erfolgreichen Test gegen den FC Srbjia kommt nun der FC Mels als nächster Testspielgegner nach Niederurnen. Die Glarner Unterländer stecken mitten in der Vorbereitung und konnten sich im Vergleich zum Start bereits steigern. Sie agieren offensiv sehr beweglich und haben viele Möglichkeiten und sind deshalb auch gefährlich. So gesehen sind auch die vier erzielten Tore vom vergangenen Wochenende gegen den FC Srbjia keine Überraschung mehr, denn der FC Linth 04 verfügt in der Offensive über schnelle Spieler, welche zugleich auch torgefährlich sind. Nun gilt es am nächsten Freitag diese Tendenz auch gegen das ligagleiche Mels zu bestätigen. Die Melser sind eine eingespielte und vor allem kampfstarke Mannschaft, welche sich auf diese Saison hin mit zwei 1.Liga-Akteuren sicher verstärken konnten. Es gilt nun die gute Frühform noch weiter zu steigern und so beim Saisonstart bereit zu sein. «Wir haben noch Zeit, aber wir haben auch noch viel Verbesserungspotential, sind aber auf dem richtigen Weg», so Trainer Janjic zur Form seines Teams.

FC Linth 04 – FC Mels, Fr. 17.7.20, 20.00Uhr Sportplatz Allmeind, Niederurnen f

FC Linth 04 2 mit «Test-Derby» gegen Uznach

Von Marc Fischli

Am Freitagabend trifft die zweite Mannschaft im nächsten Testspiel auf den FC Uznach.

Die Glarner Unterländer konnten das erste Testspiel siegreich gestalten und zeigten dabei vor allem im offensiven Bereich eine starke Leistung. Defensiv hatten sie noch Abstimmungsprobleme und waren teilweise noch nicht bereit. Nun erhält die Mannschaft am Freitagabend gegen den FC Uznach eine nächste Chance dies zu verbessern. Die Uzner haben auf diesen Sommer hin einen neuen Trainer erhalten und auch die Mannschaft wurde verstärkt. Dabei wollen die Uzner wieder näher an die Spitze der 3.Liga heranrücken und deshalb ist dieser Test für den FC Linth 04 gut. Es gilt die Lehren aus dem ersten Spiel zu ziehen und diese zu verbessern. Weiter ist jedoch auch wichtig, dass die Spieler viel laufen und zu Spielpraxis kommen, damit dann im August alle bereit sein werden, wenn es wieder um Punkte geht.

FC Linth 04 – FC Uznach, Fr.3.7.20, 20.00Uhr, Sportplatz Allmeind Niederurnen

FC Linth 04: Weiterer Test gegen den SC Brühl

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 testet am Samstag zum dritten Mal. Dabei treffen die Glarner auf den SC Brühl aus der Promotion-League.

Der FC Linth 04 bereitet sich aktuell auf die neue Saison vor. Nach den beiden Testspielen gegen unterklassige Gegner, treffen sie nun zum ersten Mal auf ein Team aus einer höheren Liga. Diese Partie wird für beide Parteien sicher speziell. Vor der Corona-Pause trafen die beiden Mannschaften bereits im Winter aufeinander –  und nach dieser Partie war dann Schluss und die Meisterschaft startete ja bekanntlich nicht. Nun treffen sie in einem weiteren Test aufeinander, wobei vor allem der SC Brühl über eine neue Mannschaft verfügt. Die St. Galler verjüngten ihr Kader mit vielen jungen Akteuren, verfügen jedoch auch über einige routinierte Akteure, welche die Mannschaft führen sollen. Die Glarner ihrerseits mussten nur wenige Spieler ersetzen und auch die neuen Akteure konnten sich bereits gut in die Mannschaft integrieren.

Resultat zweitrangig

Der FC Linth 04 trainiert aktuell hart mit Blick auf eine gute Fitness, um schlussendlich den Grundstein für den Erfolg zu legen. Testspiele sind dafür da, weitere gute Trainingseinheiten zu absolvieren und diese in Spielform etwas interessanter gestalten zu können. Deshalb ist auch in der Partie gegen Brühl das Resultat nicht entscheidend, sondern wie die Mannschaft auftritt und ob sie sich viel bewegt. Da mit Freude am Spiel vielfach die besten Leistungen gezeigt werden, kann mit einer interessanten Affiche gerechnet werden

SC Brühl – FC Linth 04, Sa. 4.7.20, 14.30Uhr, Paul Grüninger-Stadion, St. Gallen

FC Linth 04 2 siegt im ersten Test klar

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat am Samstag den ersten Test nach der langen Pause klar und verdient mit 5-2 gewonnen und überzeugte dabei offensiv.

Die Linth-Akteure zeigten sich von Beginn weg spielfreudig und gingen darum auch gleich mit dem ersten Angriff durch Rikic in Führung. Die Gäste aus Ems standen den Glarnern aber nichts nach und kamen auch mit ihrem ersten Angriff zum Ausgleich. Anschliessend war aber der FC Linth 04 spielbestimmend und agierte vor allem offensiv schnell und sehr zielstrebig. Dieser Aufwand wurde dann auch belohnt: Gössi traf nach zwei schönen Angriffen für den FC Linth 04 zur 3-1-Führung. Doch auch der FC Ems hatte offensiv gute Aktionen und man merkte der Linth-Abwehr, dass sie noch einige Abstimmungsprobleme hatten und sich gegenseitig zu wenig absicherten. Doch zu weiteren Toren kamen die Gäste aus dem Bündnerland nicht mehr. Ganz anders der FC Linth 04, welche kurz vor der Pause durch Reto Fischli den vierten Treffer erzielen konnte und die Partie eigentlich bereits entschieden. Die Gäste aus Ems hatten mit den schnellen und gut agierenden Offensivspielern des FC Linth 04 Mühe und konnten sich häufig nur mit Fouls helfen. Nach knapp einer Stunde traf dann auch der Neuzugang Vita zum ersten Mal für den FC Linth 04. Die Gäste aus Ems gaben nicht auf und konnten nochmals jubeln, doch zu mehr als einer Resultatkosmetik reichte es den Gästen nicht mehr. «Wir haben offensiv bereits gut harmoniert und man sah unseren Jungs die Spielfreude an, was mich sehr zuversichtlich stimmt», so das Fazit von Trainer Janjic nach der Partie.