post

1. Mannschaft: mit weiterem Auswärtsspiel

Nach dem Startsieg gegen Eschen-Mauren müssen die Glarner ein weiteres Mal auswärts antreten und treffen dabei auf den FC Thalwil, welcher sich massiv verstärkt hat.

von Marc Fischli

Gegen den USV Eschen-Mauren schafften die Glarner eine Überraschung und gewannen verdient mit 0-3. Dabei agierten sie sehr kompakt und hatten eine sehr gute Ordnung. Der Schlüssel zum Erfolg war aber die Zweikampfstärke und das solidarische Auftreten der gesamten Mannschaft. Nun gilt es diese Leistung im Spiel in Thalwil zu bestätigen. Die Thalwiler verloren die Auftaktpartie gegen Tuggen äusserst knapp mit 3-4, wobei sie den letzten Gegentreffer erst in der 95. Minute hinnehmen mussten. Dies zeigt, dass die Zürcher über eine sehr gute und offensiv gefährliche Mannschaft verfügen und deshalb sicher zum erweiterten Favrotienkreis zu zählen sind. «Thalwil wird uns alles abverlangen, denn wer Tuggen an den Rand eines Punktverlust bringt, muss über viel Qualität verfügen», so Trainer Digenti

Einige Akteure kehren zurück
Trainer Digenti konnte zum Saisonstart noch nicht aus dem Vollen schöpfen und musste auf einige Akteure verzichten. Nun kann er aber im zweiten Meisterschaftsspiel auf mehr Akteure zurückgreifen. Vor allem Schindler wird die Mannschaft auf den Aussenbahnen nochmals verstärken und bietet Trainer Digenti weitere Möglichkeiten. Auch Sabanovic konnte nochmals eine Woche trainieren und wird immer fitter. So gesehen hat das Trainerduo Digenti/Galbarini auf vielen Positionen weitere Möglichkeiten und es wird sich zeigen, ob und wenn ja wie viele Änderungen er gegenüber dem Startspiel vornehmen wird. Die Glarner sollten jedoch mit einer ähnlich starken Leistung sicher eine Chance auf weitere Punkte haben.

FC Thalwil –  FC Linth 04, Sa. 10.8.19, 16.00Uhr, Sportplatz Brand, Thalwil