2. Mannschaft mit einer starken Vorrunde

Die zweite Mannschaft des FC Linth 04 zeigte eine starke Vorrunde und ist weiterhin in der Spitzengruppe vertreten.

Von Marc Fischli

Nachdem die zweite Mannschaft letztes Jahr grosse Mühe hatte und den Ligaerhalt erst kurz vor Ende Saison schaffte, zeigte die junge Nachwuchsmannschaft in der neuen Saison eine sehr gute Leistung. Vor allem spielerisch und taktisch verbesserte sich der FC Linth 04 kontinuierlich und steht in der Winterpause mitten in der Spitzengruppe. Man kann die Handschrift des neuen Trainerduos Janjic/Müller erkennen, welche der Mannschaft ein neues Gesicht gegeben haben.

Die Jungen machen Fortschritte
Vor allem die Verjüngung des Kaders im letzten Sommer hat bereits Früchte getragen: Mit Baumhackl und Stahel konnten sich auch zwei Spieler bereits Stammplätze erkämpfen, wobei vor allem Stahel grosse Fortschritte machte und sich von Spiel zu Spiel steigerte. „Wir sind mit der Entwicklung der jungen Spieler sehr zufrieden und sind überzeugt, dass sie bald ein Thema fürs Fanionteam werden“, so Assistent Mario Müller. Die Mannschaft hat sich qualitativ verbessert, aber auch Einstellungsmässig sind die Akteure besser geworden. Aufgrund des breiteren Kaders war auch die Trainingspräsenz besser und so konnten die Spieler Fortschritte machen. „Wir haben noch sehr viel Luft nach oben und werden in der Rückrunde sicher noch stärker sein“, so Trainer Janjic.

Die Glarner Unterländer konnten sich mit starken Leistungen – auch in den Spitzenspielen – beweisen und gewannen das letzte Vorrundenspiel gleich mit 4-0. „Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Winterpause und werden dann unsere Physis nochmals stark verbessern, damit wir in der Rückrunde nochmals stärker werden“, so Müller weiter.