1. Mannschaft: trifft auf Lachen

Am Donnerstagabend trifft der FC Linth 04 erstmals zu Hause auf den FC Lachen. Die Schwyzer werden für die Glarner ein echter Gradmesser sein.

von Marc Fischli

Am letzten Freitag gewannen die Glarner das erste Testspiel in Rümlang mit 2-4. Dabei konnten sie jedoch nicht überzeugen und man merkte den Akteuren an, dass sie schwere Beine der harten Trainings hatten, aber auch noch keinen guten Spielrythmus hatten. Nun kann der FC Linth 04 gegen den FC Lachen-Altendorf einen weiteren Schritt tun. Im zweiten Testspiel treffen die Glarner auf eine starke und vor allem kompakte und ausgeglichene Lachner Mannschaft. Die Schwyzer konnten nach dem Aufstieg schnell Fuss fassen und liegen in der 2.Liga interregional im gesicherten Mittelfeld. Für den FC Linth 04 geht’s im zweiten Test des neuen Jahres vor allem um die Automatismen und die Laufbereitschaft. «Wir wollen viel laufen und so weitere Fortschritte im physischen Bereich machen und natürlich auch gewinnen, denn nur so kommen wir zu unserem Selbstvertrauen», so der Wunsch von Trainer Digenti.

Schneller spielen
Im zweiten Testspiel muss der FC Linth 04 vor allem eines besser machen: Die Glarner müssen schneller und genauer spielen und so die Defensive der Lachner in Bedrängnis bringen. Gegen Rümlang agierten sie zu wenig geradlinig und hatten immer wieder Mühe mit der gut organisierten Abwehr. Bei den Glarnern werden Sabanovic und Feldmann fehlen, ansonsten kann Digenti auf sein gesamtes Kader zurückgreifen.

FC Linth 04 –  FC Lachen, Do. 30.1.20, 20.00Uhr, Lintharena SGU näfels