post

1. Mannschaft: muss ins Tessin

Nach der ersten Niederlage trifft der FC Linth 04 nun auswärts auf den FC Paradiso, welcher auf diese Saison hin den FC Mendrisio in der 1.Liga ablöste.

von Marc Fischli

Gegen Wettswil und auch gegen Kosova hatte der FC Linth 04 mit guten Abwehrreihen Mühe Chancen zu kreiiren und das Spiel zu gestalten. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Glarner Unterländer waren bis anhin eher die Kontermannschaft. Nun gilt es dies schnell zu lernen und es kann gut sein, dass auch Aufsteiger Paradiso eher defensiv agieren wird. Die Aufsteiger starteten sehr gut in der neuen Liga und mussten erst in den letzten Spielen einige Niederlagen hinnehmen. «Paradiso kenne ich nicht, doch wir werden sowieso unser Spiel machen und unseren Matchplan umsetzen», so Trainer Digenti.

Sanchez fehlt
Beim FC Linth 04 wird am Samstag Yves Sanchez fehlen, dafür kehrt mit Brezina ein Akteur zurück ins Team. Ansonsten kann Digenti weiterhin auf alle Akteure zählen und hat auf vielen Positionen diverse Möglichkeiten. Es gilt nun wieder die defensive Stabilität zurückzugewinnen und offensiv schneller und vor allem kreativer zu agieren. «Wir müssen wieder Lösungen finden, um zu Chancen zu kommen, dann schiessen wir auch wieder mehr Tore», so Digentis Aussage.

FC Paradiso –  FC Linth 04, Sa. 7.9.19, 18.30 Uhr, Stadion Pian Scairolo, Paradiso