post

1. Mannschaft: mit zweitem Heimspiel der Saison

Nach der Niederlage gegen Tuggen kann der FC Linth 04 nun zum zweiten Mal zu Hause antreten. Dabei treffen die Glarner auf das spielstarke Red Star.

von Marc Fischli

Die Glarner zeigten gegen Tuggen zwei Gesichter: in der ersten Halbzeit waren sie zu ängstlich und in der zweiten Halbzeit mutig und auch offensiv gefährlich. Nur die Chancenauswertung war nicht gut und deshalb verloren die Glarner auch das Spiel.

Nun müssen sie gegen Red Star an die zweiten 45 Minuten aus dem Tuggen-Spiel anknüpfen, um gegen Red Star eine Chance auf einen Sieg zu haben. Die Zürcher sind nämlich eine spielstarke Mannschaft mit vielen guten Offensivkräften. Trotzdem hatten sie bis jetzt kaum Konstanz in ihren Spielen –  immer wieder wechselten sich Niederlagen und Siege ab. In der letzten Saison musste der FC Linth 04 beide Male als Verlierer vom Platz und möchte sich dafür nun rehabilitieren.

Kehren die Offensivkräfte zurück?
Gegen den FC Tuggen fehlten dem FC Linth 04 mit Ilic und Sabanovic gleich beide nominellen Angreifer. Dies merkte man im Spiel und der FC Linth 04 schaffte es nicht de nötigen Druck aufzubauen, um den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Mindestens einer der Akteure sollte nun wieder einsatzbereit sein –  im besten Falle auch gleich beide. So hätte Digenti auch offensive wieder viele Möglichkeiten und könnte beinahe aus dem Vollen schöpfen. Es bleibt zu hoffen, dass der FC Linth 04 gegen Red Star gleich agiert wie in der zweiten Halbzeit in Tuggen, dann liegt sicher ein Punktgewinn drin.

FC Linth 04 –  Red Star, Sa. 28.9.19, 16.00 Uhr, Lintharena sgu Näfels