post

1. Mannschaft: mit letztem Spiel im 2019

Der FC Linth 04 schliesst ein erfolgreiches Fussballjahr 2019 am Samstag mit dem Spiel gegen Eschen-Mauren ab. Sie wollen mit einem Sieg in die Winterpause.

von Marc Fischli

Gegen den FC Gossau gewannen die Glarner verdient. Dabei zeigten sie über weite Strecken einen beherzten Auftritt und verdienten sich so den Sieg. Weiter hatten sie auch vor dem Tor immer wieder Lösungen und kamen so zu drei Treffern.

Nun gilt es im letzten Spiel des Jahres gegen den USV Eschen-Mauren nochmals alle Kräfte zu bündeln. Die Liechtensteiner haben sich nach einem schlechten Saisonstart gefangen und konnten sich ins Mittelfeld der Tabelle verbessern. Die Linth-Akteure gewannen zu Beginn der Saison auswärts gegen die Liechtensteiner mit 0-3 und kamen so zum ersten Sieg unter Trainer Digenti. Der USV Eschen-Mauren ist vor allem offensiv sehr stark besetzt. Mit den beiden Angreifern Bärtsch und Lehmann verfügen sie über eine der besten Offensivabteilungen der Liga und können an einem guten Tag alle Gegner in Bedrängnis bringen.

Carava gesperrt
Am Samstag muss Trainer Digenti auf den gesperrten Carava verzichten. Dafür kehren mit Petrovic, Ismaili, Guto und Budimir vier Akteure zurück ins Team und so hat Digenti wieder viele Möglichkeiten. Es gilt nun die letzten Kräfte –  nach einer langen und intensiven Saison mit vielen Spielen – zu bündeln und mit einer kompakten Leistung und Kampfbereitschaft die Saison erfolgreich abzuschliessen. «Wir wollen mit einem Sieg in die Winterpause und so mit einem guten Gefühl in die Vorbereitung im Januar starten können», so Trainer Digentis Wunsch.

FC Linth 04 –  USV Eschen Mauern, Sa. 9.11.19, 14.00 Uhr, Lintharena sgu Näfels