post

1. Mannschaft: mit erstem Heimspiel der Saison

Der FC Linth 04 hat bisher nur auswärts gespielt und war dabei sehr erfolgreich. Nun können sie auch zum ersten Mal zu Hause auf Punktejagd gehen.

von Marc Fischli

Gegen den FC Kosova war der FC Linth 04 die bessere und auch aktivere Mannschaft, welche einige Chancen hatte. Dabei waren sie aber vor dem Tor zu wenig konsequent und konnten gegen einen sehr defensiven Gegner zu wenige Chancen kreieren. Schlussendlich holten die Glarner aber trotzdem einen Punkt und verbleiben so an der Tabellenspitze.

Nun kommt am Samstag das starke Wettswil nach Näfels. Die Wettswiler hatten die letzte Saison bis zum Schluss um den Aufstieg gekämpft und sind auch aktuell wieder in der Spitzengruppe vertreten. Dabei verfügen sie vor allem in der Offensive mit Lugo über einen sehr starken Angreifer, welcher an einem guten Tag ein Spiel alleine entscheiden kann. «Wir kennen die Qualitäten der Wettswiler und müssen dagegenhalten, da sie offensiv sehr gefährlich sind», so Trainer Digenti.

Offensiv schneller spielen
Die Defensive war in den bisherigen Spielen sehr solide und gut. Offensiv spielten die Glarner nicht schlecht, doch sie agierten zu wenig schnell und genau. Vor allem gegen Mannschaften, welche defensiv agieren, wird es so schwierig Chancen zu kreieren. Es bleibt nun zu hoffen, dass der FC Wettswil-Bonstetten am Samstag auch eher offensiv agiert und so auch die Glarner wieder Räume erhalten um offensive Akzente setzen zu können. Kadermässig muss Digenti am Samstag auf den abwesenden Brezina verzichten, ansonsten kann er auf sein ganzes Kader zurückgreifen.

FC Linth 04 –  FC Wettswil-Bonstetten, Sa. 31.8.19, 17.00 Uhr, Lintharena sgu Näfels