post

1. Mannschaft: Derniere von Roland Schwegler

Am nächsten Samstag trifft der FC Linth 04 im letzten Spiel der 1. Liga-Saison auf Höngg. Dieses Spiel wird für alle speziell, da es der letzte Auftritt vom Trainerduo Schwegler/Redzepi ist.

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 verlor sein letztes Auswärtsspiel gegen ein spielstarkes St. Gallen U21 mit 3-1. Dabei agierten die Glarner zwar nicht schlecht, doch am Schluss waren es die Gastgeber, welche das Spiel mit zwei Toren innert wenigen Minuten zu ihrem Gunsten entschieden.

Nun treffen die Glarner Unterländer im letzten Spiel der Saison auf den SV Höngg. Die Zürcher sind auch spielerisch gut und verfügen über ein starkes Kollektiv. Im Hinspiel verlor der FC Linth 04, wobei die Glarner zuerst in Führung lagen.

Schwegler einen Sieg schenken
Das Spiel am Samstag wird vor allem darum speziell, da es der letzte Auftritt vom Trainer Roland Schwegler sein wird. Schwegler trat sein Amt bei den Glarnern vor fünf Jahren an und hat in dieser Zeit sehr viele Erfolge gefeiert. Die Cupspiele, der Aufstieg und die gute erste Saison in der 1. Liga sind die grössten Erfolge der Vereinsgeschichte des FC Linth 04. Nun wollen die Akteure Schwegler einen Sieg schenken. «Wir werden alles geben, damit wir die Ära Schwegler erfolgreich beenden können», so Captain Ismaili. Bei den Glarnern wird Sabanovic weiterhin fehlen und ob Ismaili und Budimir mittun können, wird sich erst am Spieltag zeigen. Nichtsdestotrotz verfügen die Glarner über genügend Qualität, um das letzte Spiel vom Trainerduo Schwegler/Redzepi erfolgreich gestalten zu können.

FC Linth 04 – SV Höngg, Sa. 25.5.19, 16.00 Uhr, Lintharena sgu Näfels