post

1. Mannschaft: Misslungene Hauptprobe gegen Goldau

Im letzten Test zeigte der FC Linth 04 eine schwache Leistung und verlor deshalb auch zum ersten Mal in der Vorbereitung.

von Marc Fischli

Die Glarner versuchten von Beginn weg das Spiel in die Hand zu nehmen und agierten aggressiv. Doch die verschiedenen Reihen griffen irgendwie nicht ineinander und so konnte der SC Goldau immer wieder gute Aktionen kreieren. Die Glarner agierten dabei zu wenig kompakt und gaben den Gästen so immer wieder Anspielmöglichkeiten. Trotzdem gingen die Glarner in Führung. Agushi und Pizzi spielten sich durch die Goldauer Hintermannschaft und Letzterer traf zur Führung. Die Gäste reagierten jedoch schnell und kamen nur wenige Minuten später dank eines Handselfmeter zum Ausgleich. Anschliessend hatten beide Teams keine zwingenden Möglichkeiten mehr. Der FC Linth 04 versuchte zwar Druck aufzubauen, doch dies gelang ihnen nicht. Die Goldauer waren vor allem physisch besser und gewannen deshalb immer wieder wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld. Mit etwas mehr Kaltblütigkeit vor dem Tor hätten die Gäste in Führung gehen können. Kurz vor der Pause kam Sabanovic nach einer schönen Flanke mit seinem Kopfball zu einem weiteren Treffer.

Goldau dreht das Spiel
Die Goldauer kamen nach der Pause offensiver auf den Platz und erzielten durch den ehemaligen Torschützenkönig der 2. Liga interregional Zeno Hauser den verdienten Ausgleich. Anschliessend wurde beim FC Linth 04 munter gewechselt und die Glarner kamen zu einigen guten Chancen. Die besten Möglichkeiten vergaben Agushi und Sabanovic, welche vor dem Tor zu ungenau agierten. Ganz anders die Goldauer, welche nach einem Fehler in der Linth-Abwehr den Siegtreffer erzielen konnten. Der FC Linth 04 reagierte darauf nicht mehr und verlor sein erstes Testspiel der Vorbereitung. «Wir haben nicht gut gespielt und waren in den Zweikämpfen zu wenig konsequent. Nun wissen alle, dass wir nochmals einiges investieren müssen, damit wir gegen Tuggen bereit sind», so das Fazit von Trainer Schwegler nach dem Spiel.