FC St. Margrethen 1 vs. FC Linth 04 2

2 4
25/08/2018 - 16:00
Rheinau, St. Margrethen
2. Meisterschaftsspiel

2. Mannschaft siegt zum ersten Mal in der neuen Liga

Die zweite Linth-Mannschaft schafft in St. Margrethen die Überraschung und gewinnt nach einem 2-Tore-Rückstand am Schluss mit 2-4. Alle vier Tore erzielte dabei Alain Hofer.


Linth 04 war vor allem in der ersten Halbzeit mit Abwehrarbeit beschäftigt.                Bild: Yves Solenthaler

Von Marc Fischli

Der FC St. Margrethen spielte vor einigen Jahren noch in der 2. Liga interregional gegen das Fanionteam des FC Linth 04. Nach einem Abstieg streben die Rheintaler den Wiederaufstieg an. Die Mannschaft verfügt denn auch über einige namhafte Akteure und kann mit Valdret Istrefi auf einen Routinier zählen, welcher über viele Jahre Stammspieler in der 1. Liga war. So gestaltete sich dann auch der Anfang des Spiels: Die Rheintaler waren besser und agierten offensiv schnell und beweglich. Der FC Linth 04 hatte damit Mühe und es ergaben sich immer wieder Räume, welche zu gefährlichen Offensivaktionen führten. So war es dann auch die logische Folge, dass die Gastgeber bis zur 30. Minute mit 2-0 in Führung lagen und der FC Linth 04 offensiv Mühe hatte Chancen zu kreieren.

Wende kurz vor der Pause
Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Glarner dann doch zu ihrem ersten Treffer. Alain Hofer traf etwas überraschend zum Anschlusstreffer. Die Glarner nahmen den Schwung dann gleich in die 2. Halbzeit mit und waren zu Beginn des zweiten Spielabschnitts besser und wurden auch offensiv immer gefährlicher. Nach knapp einer Stunde wurde der Aufwand dann auch mit dem Ausgleich belohnt, welcher wieder durch Hofer erzielt wurde. Der FC St. Margrethen war nach dem Ausgleich völlig von der Rolle und musste nach einem Platzverweis von Hajrullahu mit einem Mann weniger das Spiel zu Ende bringen. Dies gelang ihnen dann aber nicht wunschgemäss. Nach einem schönen Angriff traf Hofer zur erstmaligen Führung für die Glarner. Der FC Linth 04 agierte danach souverän und kam kurz vor Schluss durch ein Elfmetertor von Hofer sogar noch zum vierten Treffer. Schlussendlich gewannen die Glarner nicht unverdient, da sie vor allem in der zweiten Halbzeit besser und leidenschaftlicher waren. Somit können die Linth-Akteure von einem gelungenen Start sprechen, liegen sie doch mit vier Punkten aus zwei Spielen auf dem 2. Platz.

SPIELTELEGRAMM:
FC St. Margrethen 1 –  FC Linth 04 2    2-4 (2-1)
Rheinau, St. Margrethen – SR: Curti

FC St. Margrethen: Spahic; Idrizi, Memeti, L. Hajrullahu, Sinani (86. Bajramoski); Istrefi (86. Cetinkaya), Eris, Lütolf, Abazi; Forgia; Ibrahimi (62. K. Hajrullahu)
FC Linth 04: Miljic; Fragapane, Bisig, Stahel, Brunner; Gössi, Schindler, Obradovic (86. Petrovic), Rhyner (45. Stadler); Baumhackl (86. Kartal); Hofer

Verwarnungen: Eris, Stadler, Obradovic, Istrefi, Kartal; Lütolf (gelb/rot); L. Hajrullahu (rot)
Bemerkungen: Linth 04 ohne Mohni, Fischli, Noser, Monfrecola, Caniglia, Bänz, Lleshaj

This entry was posted in . Bookmark the permalink.