FC Linth 04 vs. FC Tuggen

3 5
03/03/2019 - 14:00
Lintharena, Näfels
15. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft verliert das Derby mit 3-5

Der FC Linth 04 verliert gegen Tuggen mit 3-5. Die Schwyzer waren die bessere Mannschaft und hatten vor allem offensiv viel Qualität auf dem Platz.

von Marc Fischli

Die 1. -Liga-Partie startete aus Glarner Sicht sehr gut: Bereits in der 9. Minute ging Linth 04 in Führung. Villiam Pizzi setzte sich gut durch und Amar Sabanovic verwertete den Abpraller zur Führung. Die Gäste aus Tuggen waren anschliessend spielbestimmend und die bessere Mannschaft. Sie kombinierten gefällig sowie schnell und machten kaum Fehler. Den Ausgleich erzielten sie jedoch nach einem Eckball, welchen Andrei Herlea am zweiten Pfosten verwertete.
Linth 04 fand auch in der Folge kaum ins Spiel und war mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigt, wobei es die Tuggner weiterhin gut machten und nach knapp 20 Minuten auch in Führung gingen. Dabei traf Genc Krasniqi mit einem schönen Schuss. Der FC Linth 04 konnte aber reagieren und kam kurz vor der Pause durch Yves Sanchez zum erneuten Ausgleich.

Linth macht zu viele Fehler
Tuggen war zwar bereits in der ersten Halbzeit spielbestimmend, doch in den zweiten 45 Minuten agierten die Glarner zu fehlerhaft und so offerierten sie den Schwyzern immer wieder Möglichkeiten. So auch nach knapp einer Stunde, als Tuggen sich in der gefährlichen Zone den Ball erkämpfte und Jakup Jakupov mit seinem Treffer die erneute Gäste-Führung sicherstellte.
Die Glarner Unterländer waren weiterhin effizient und kamen nach einem Foul im Strafraum durch Sabanovic mittels Elfmeter zum erneuten Ausgleich. Anschliessend versuchte Linth das Spiel zu kontrollieren, doch Tuggen war sehr aggressiv und kam nach einem abgefälschten Schuss von Dario Stadler zur erneuten Führung. Der FC Linth 04 schien von diesem Treffer geschockt, denn nur eine Minute später traf Krasniqi nach einem schnellen Konter zum entscheidenden 3-5. Die Glarner konnten nicht mehr reagieren und verloren das Spiel. Die Tuggner waren besser und verdienten sich den Sieg dank der Zweikampfstärke, aber auch der nötigen Geduld.

SPIELTELEGRAMM.

FC Linth 04 – FC Tuggen      3-5 (2-2)
Lintharena sgu –  600 Zuschauer –  SR: Tender
Tore: 1-0 (9. Sabanovic), 1-1 (19. Herlea), 1-2 (19. Krasniqi), 2-2 (45. Sanchez), 2-3 (59. Jakupov), 3-3 (73. Sabanovic, Foulelfmeter), 3-4 (76. Stadler), 3-5 (77.Krasniqi)

FC Linth 04: Savanovic; Aeberli, Feldmann (68. Miljic), Thrier, Hren; Agushi (59. Budimir), Schindler (59. Carava), Ismaili, Sanchez (75. Ebipi); Pizzi; Sabanovic
FC Tuggen: Merlo; Tinner (78. Lanzendorfer), Herlea, Jaggy, Shala; Stadler, Meier (65. Salija), Györky, Morina; Krasniqi (84. Ugljesic), Jakupov (84. Santana)

Bemerkungen: Linth ohne Hauer, Stefl (beide verletzt), Verwarnungen: Meier, Pizzi, Aeberli, Feldmann, Ismaili

This entry was posted in . Bookmark the permalink.