post

Vorschau: 1. Mannschaft startet mit dem Derby gegen Tuggen

Der FC Linth 04 startet am Samstag gegen den FC Tuggen ins Abenteuer der 1. Liga. Das Ziel des FC Linth 04 bleibt jedoch das Gleiche –  sie wollen weiterhin als Team auftreten und als Team gewinnen.

Von Marc Fischli

Eine eher kurze und durch Ferienabwesenheiten nicht optimale Vorbereitung endet am kommenden Samstag mit dem ersten Pflichtspiel in der 1. Liga. Dabei gilt es mit Demut und viel Leidenschaft dem Favoriten aus Tuggen ein Bein zu stellen. «Wir sind topmotiviert und freuen uns riesig auf die 1. Liga», so Captain Ismaili. Dabei haben die Glarner in der Vorbereitung bereits einige gute Leistungen gezeigt und kamen auch gegen den Challenge League-Verein Rapperswil zu einem beachtlichen 1-2 Resultat. Doch nun gilt es ernst und die Spiele werden sicher härter und nochmals schneller geführt.

Jugend und Routine
Das Kader des FC Linth 04 hat sich nur wenig verändert: Mit Pascal Thrier verfügen die Glarner über einen sehr erfahrenen Mittelfeldspieler, welcher vor allem die vielen jungen Akteure führen soll und so auch dafür sorgt, dass sich diese verbessern. Mit Ronnie Aeberli, Nick Rhyner und Adrian Gössi sind neu drei sehr junge Akteure mit dabei und werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Dazu stossen mit Mario Budimir und Rilind Ravnobaja zwei Offensivkräfte, wobei Budimir zurück zu seinem Stammverein kommt und die Philosophie des FC Linth 04 weiter unterstreicht. Auch noch dazu stösst Martin Mächler als Torhüter, welcher die neue Jugendfraktion der Glarner vervollständigt. «Wir haben ein ausgeglichenes Kader und viele sehr willige Spieler, welche wir nun weiterentwickeln müssen», so Trainer Schwegler.

Tuggen ist Favorit
Der FC Tuggen hat sich im Sommer mit namhaften Akteuren verstärkt und tritt im ersten Derby sicher als Favorit auf. Dass die Schwyzer bereits in Form sind, haben sie mit dem Sieg gegen Gossau (4-1) gezeigt und werden sicher auch gegen den FC Linth 04 einen Sieg anstreben. «Für uns ist die Situation neu, da wir nicht mehr die Gejagten sondern die Jäger sind, doch schlussendlich gehen wir auf den Platz um zu gewinnen», so Captain Ismaili weiter. Trainer Schwegler kann im ersten Spiel noch nicht aus dem Vollen schöpfen: Schindler ist abwesend und die beiden Akteure Aeberli und Ravnobaja sind noch nicht spielberechtigt. Trotzdem sollte die Mannschaft konkurrenzfähig sein und es wird sich zeigen, wie sich das Team in der Premiere in der 1. Liga präsentieren wird.

FC Tuggen –  FC Linth 04, Sa. 11.8.18, 18.00 Uhr, Sportplatz Linthstrasse, Tuggen