US Schluein Ilanz 1 4 1 FC Linth 04 2
13/05/2018 - 16:00
Crap Gries, Schluein
18. Meisterschaftsspiel

2. Mannschaft mit Kantersieg und Niederlage

Der FC Linth 04 hat zuerst am Mittwochabend gegen Rhäzuns mit 9-0 gewonnen und danach den Spitzenkampf in Schluein mit 4-1 verloren, dies jedoch unnötig.

Von Marc Fischli

Am letzten Mittwoch holten die Nachwuchskräfte des FC Linth 04 die Landsgemeinde-Partie gegen den SC Rhäzüns nach und zeigten dabei von Beginn weg eine starke Leistung. Der Ball lief schnell und genau und das Tempo, welches die Glarner gingen, überforderten die Gegner von Beginn weg. Der Linth-Torhüter Miljic hatte einen ruhigen Abend und musste kaum einmal eingreifen. Ganz anders der Schlussmann des SC Rhäzuns: Dieser wurde von Beginn weg beschäftigt und bereits in der ersten halben Stunde auch mehrmals bezwungen. Den Anfang machte Schindler mit einem Kopfball, gefolgt von Hofer mittels Elfmeter und anschliessend traf Fragapane mit einem satten Schuss. Die Partie war somit bereits nach knapp 25 Minuten entschieden und der FC Linth 04 setzte danach zum Schaulaufen an. Sie konnten offensiv viele schöne Kombinationen zeigen, welche auch häufig erfolgreich mit einem Tor gekrönt wurden. So konnte Hofer kurz vor der Pause sowie Schindler und nochmals Hofer kurz nach der Pause auf 6:0 erhöhen. Das bekannte «Stängeli» wurde immer wahrscheinlicher, doch die Glarner trafen schlussendlich nur neun Mal. Kartal, Schnyder und wieder Schindler waren die letzten Torschützen.

Unnötige Niederlage in Schluein
Der Gegner vom vergangenen Sonntag war dann besser und dies merkte der FC Linth 04 von der ersten Minute an. Sie hatten weniger Räume und defensiv musste die Linth-Abwehr immer wieder eingreifen. Vorerst blieben aber die Glarner gefährlicher und gingen dementsprechend nach knapp einer halben Stunde durch Fragapane in Führung. Die Schlueiner versuchten zu reagieren, doch dies gelang ihnen erst nach knapp einer Stunde, als sie den Ausgleich erzielten. Der FC Linth 04 war danach geschockt und zog zehn rabenschwarze Minuten ein, welche durch den US Schluein-Ilanz knallhart bestraft wurden: Sie konnten weitere drei Treffer erzielen und so das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden. Schlussendlich verloren die Glarner Unterländer unnötig, da sie ausser den zehn schwachen Minuten wiederum eine gute Partie zeigten.

SPIELTELEGRAMM:

US Schluein Ilanz 1 –  FC Linth 04 2     4-1 (0-1)
Crap Gries, Schluein
Tore: 0-1 (32. Fragapane), 1-1 (66. Cavegn), 2-1 (67. Cavegn), 3-1 (72. Vinzens), 4-1 (80. Derungs)

US Schluein Ilanz: Hornacek; Berni, L. Derungs, Welter, Casanova; Tschaler, Bundi, Cavegn, Dermont, T. Vinzens; Caduff; E: Airaghi, Bonolini, L. Vinzens, Andreoli, Derungs
FC Linth 04: Nikola Miljic; Landolt, Bänz, Nebojsa Miljic, Brunner; Fragapane, Bisig, Baumhackl, Redzepi; Schindler; Hofer; E: Stadler, Kartal, Obradovic, M. Feldmann, Lima

Verwarnungen: Bisig, Lima, Caduff