FC Linth 04 (F) 0 3 FC Neckertal (F)
04/09/2017 - 20:15
Allmeind, Niederurnen
3. Meisterschaftsspiel

Niederlage der Linth 04-Frauen

Die Frauen des FC Linth 04 verlieren ihr Nachholspiel gegen Neckertal-Bütschwil verdient mit 0-3. Gegen die hervorragend organisierte Abwehr von Neckertal war für die Linth-Offensive kein Durchkommen.

Aufgrund der Resultate bisher wussten die Glarnerinnen, dass mit Neckertal-Bütschwil der Gruppenfavorit zu Gast sein wird. Diese zeigten von der ersten Minute an, dass sie die drei Punkte aus dem Glarnerland mitnehmen wollen. Im Gegensatz zu den bisherigen Saisonspielen waren die Linth-Frauen eigentlich nur mit verteidigen beschäftigt. Wurden Bälle erobert, waren diese nur Sekunden später wieder verloren. In der ersten Halbzeit gelang fast kein Angriff, so war es nur eine Frage der Zeit, ehe Neckertal-Bütschwil die Führung gelang. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde war dies dann der Fall. Und es ging genau so weiter, nach einem kapitalen Ballverlust im Aufbauspiel stand es wenig später dann bereits 0-2. Obwohl die Gäste das Spiel bestimmten, fehlten die zwingend Chancen und so benötigte es immer wieder haarsträubende Fehler der Glarnerinnen für die Tore. So auch beim 0-3. Nach einem Eckball wurde der Ball statt nach vorne genau in die Füsse der Gegnerin geklärt, welche nur noch einzuschieben brauchte.

«Wir haben dieses Spiel absolut verdient verloren. Der Gegner war besser und hatte das Spiel im Griff, trotzdem ist natürlich schade, dass wir alle drei Tore durch haarsträubende Fehler ermöglicht haben, aber so ist der Fussball
Andy Iten, Trainer FC Linth 04

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr sehr ereignisreich. Es gelang den Glarnerinnen im Mittelfeld besser zu stehen und nicht mehr so viele Räume zu gewähren. Auch wurden die kapitalen individuellen Fehler abgestellt und es gelang die Bälle besser zu halten. Doch weiterhin war es nicht möglich Stürmerin Lo Faro irgendwie ins Spiel zu bringen, um so zu gefährlichen Torchancen zu kommen.

«Wir haben dieses Spiel absolut verdient verloren. Der Gegner war besser und hatte das Spiel im Griff, trotzdem ist natürlich schade, dass wir alle drei Tore durch haarsträubende Fehler ermöglicht haben, aber so ist der Fussball», meinte Trainer Iten nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 (F) – FC Neckertal-Bütschwil (F)          0-3 (0-3)
Allmeind, Niederurnen
Tore: 0-1 (17. Hasler), 0-2 (25. Hasler), 0-3 (35. Thalmann)

FC Linth 04: Marti; Gubler (20. Fischli), Studler, Andreoli (70. Deplazes), Murati; Schnyder (75. Vidakovic), Antonazzo, Schilling, Iseni; Feldmann (65. Thoma); Lo Faro
FC Neckertal-Bütschwil: Heeb; M. Brändle, Hollenstein, Sieber, A. Salzmann; D. Brändle, N. Salzmann, Rüegg, Thalmann, Beerli; Hasler; E: Forrer, A. Brändle, Gübeli

Bemerkungen: Linth 04 ohne Hug, Rexhaj, Donno, von Mutius, Giger, Quaranta, Beccaletto, E. und J. van Vliet, Sovrano
Verwarnungen: Murati