FC Linth 04 5 1 FC Winkeln SG
09/09/2017 - 17:00
Allmeind, Niederurnen
5. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft: Selbstvertrauen für den Cup getankt

Nach einem Rückstand zur Pause kam Linth 04 gegen Winkeln St. Gallen die spielerische Überlegenheit auch in Tore ummünzen und siegt verdient 5:1 (0:1). Das gibt Mumm für den nächsten Gegner: den FC St. Gallen


Doppeltorschütze: Villiam Pizzi trifft auch gegen Winkeln.

 

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hatte gegen Winkeln St. Gallen von Beginn an alles im Griff. Die Glarner Unterländer traten dominant auf und drückten den Gegner aus St. Gallen in die eigene Platzhälfte zurück. Dabei erarbeiteten sie sich viele Chancen. Sie liessen den Ball gut laufen und kamen im Minutentakt zu Möglichkeiten. Sabanovic, Ismaili und Sanchez vergaben hochkarätige Chancen, da sie entweder am eigenen Unvermögen oder aber am starken Schlussmann der St. Galler scheiterten.

Mit dem ersten Angriff erfolgreich
Und es kam wie es kommen musste: Mit dem ersten Konter gingen die Gäste durch Pavlovic in Führung. Diesen Vorsprung verwalteten sie dann clever und standen in der Abwehr gut organisiert. Die Linther kamen bis zur Pause zwar zu weiteren guten Möglichkeiten, allein ein Tor gelang ihnen nicht.

«Wir haben nach dem Rückstand die Ruhe bewahrt und das Spiel verdient gewonnen
Roland Schwegler, Trainer FC Linth 04 

Nach der Pause kaltblütig
Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erlöste Sabanovic das Team von Roland Schwegler und traf zum Ausgleich. Nun war der Bann gebrochen und nach einer schönen Kombination über Sabanovic und Pizzi, traf Letzterer zum 2:1. Winkeln konnte nicht mehr reagieren. Mit seinem zweiten persönlichen Treffer zum 3:1 entschied Pizzi die Partie. In den letzten Minuten des Spiels erhöhten die eingewechselten Schnyder und Gössi nach zwei sehr schönen Angriffen zum verdienten 5:1 Sieg. «Wir haben nach dem Rückstand die Ruhe bewahrt und das Spiel verdient gewonnen», lautete das Schlussfazit von Linths Trainer Roland Schwegler. Nun wartet der FC St. Gallen auf den FC Linth 04. In den vergangenen zwei Spielen mit zwei Siegen und neun Toren (4:1 in Frauenfeld und nun 5:1 gegen Winkeln St. Gallen) haben die Glarner das nötige Selbstvertrauen für das Cup-Highlight am kommenden Sonntag geholt.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  FC Winkeln    5-1 (0-1)
Sportplatz Allmeind –  200 Zuschauer –  SR: Broger
Tore: 0-1 (28. Pavlovic), 1-1 (47. Sabanovic), 2-1 (55. Pizzi), 3-1 (67. Pizzi), 4-1 (78. Schnyder), 5-1 (89. Gössi)

FC Linth 04: Savanovic; Hauer, Stefl (46. Antoniazzi), Feldmann, Hren; Ismaili, Hauer, Carava, Brezina, Pizzi (73. Schnyder); Sanchez (68. Gössi); Sabanovic
FC Winkeln SG: Staub; Broger, Inauen, Lange (71. Hägi), Machado; Pavlovic, Fernandes, Grünenfelder, Hofstetter (78. Ehrbar); Lehmann (83. Vujic); Kobler

Bemerkungen: keine Verwarnungen; Linth ohne Bischofberger (abwesend)