FC Linth 04 vs. FC Wädenswil

FC Linth 04 6 0 FC Wädenswil
03/03/2018 - 15:00
Lintharena, Näfels
Testspiel

1. Mannschaft tankt Selbstvertrauen

Im letzten Test tankt der FC Linth 04 Selbstvertrauen: Sie gewinnen gegen den FC Wädenswil klar und verdient mit 6-0.

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 war von Beginn weg spielbestimmend und liess den FC Wädenswil nicht ins Spiel kommen. Sie pressten ihren Gegner bereits im Spielaufbau und konnten so nach wenigen Minuten die erste Möglichkeit verbuchen, doch Bischofberger scheiterte aus guter Position. Die Glarner spielten danach weiter schnell und präzise und waren klar besser als die Zürcher. So war es nicht erstaunlich, dass sie nach knapp 15 Minuten auch in Führung gingen. Der FC Wädenswil trat offensiv kaum in Erscheinung und musste sich defensiv mit allen Möglichkeiten wehren. Nach knapp einer halben Stunde wussten sie sich im Strafraum nur noch mit einem Foul zu helfen und Feldmann verwertete den anschliessenden Elfmeter souverän.

«Wir haben gut gespielt und sind bereit. Nun freuen wir uns auf den Saisonstart.»
Pajtim Ismaili, Captain FC Linth 04

Torfestival in der zweiten Halbzeit
Bereits vor dem Pausenpfiff hatten die Glarner noch weitere, teils hochkarätige Möglichkeiten, doch Sanchez und Bischofberger scheiterten mit ihren Abschlussversuchen. Nach der Pause machten es die Glarner dann besser und wurden vor dem Tor kaltblütiger: Zuerst traf Pizzi nach einem schönen Angriff, dann Sanchez und kurze Zeit wieder Pizzi und Hlavac zum Entstand von 6-0. Dabei hatte der FC Linth 04 praktisch alle Treffer schön herausgespielt und agierte offensiv stark. Defensiv standen die Glarner kompakt und der FC Wädenswil schaffte es auch nach der Pause nicht offensive Akzente zu setzen. «Wir haben gut gespielt und sind bereit. Nun freuen wir uns auf den Saisonstart», so Captain Ismaili nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04  –  FC Wädenswil     6-0 (2-0)
Lintharena, Näfels
Tore: 1-0 (Sanchez), 2-0 (Feldmann, Penalty), 3-0 (Pizzi), 4-0 (Sanchez), 5-0 (Pizzi), 6-0 (Hlavac)

FC Linth 04: Lo Russo; Fragapane, Miljic, Feldmann, Hren; Pizzi, Hauer, Brezina, Carava, Bischofberger; Sanchez; E: Savanovic, Schindler, Ismaili, Schnyder, Gössi, Hlavac
FC Wädenswil: Mühlemann; Mazzoldi, Dominguez, Piller, Marcello; Conte, Santos, Graf, Gertsch; Sodano, Cannazza; E: Streuli, Betschart, Feusi

Bemerkungen: Linth 04 ohne Sabanovic, Stefl, Llehsaj

This entry was posted in . Bookmark the permalink.