FC Linth 04 vs. FC St. Gallen II

2 3
27/10/2018 - 15:00
Lintharena, Näfels
12. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft verliert unglücklich

Der FC Linth 04 verlor trotz 2-0 Pausenführung schlussendlich mit 2-3. Die Glarner zeigten eine sehr starke Halbzeit, jedoch war der Gegner schlussendlich besser.

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 war für einmal hellwach und trat von Beginn weg konzentriert und dominant auf. Sie standen offensiv und versuchten die St. Galler bereits in der eigenen Platzhälfte zu stören. Dies gelang ihnen gut und sie verhinderten so, dass die St. Galler ihr schnelles Kombinationsspiel aufziehen konnten. Der grosse Aufwand wurde auch mit Toren belohnt: Zuerst traf Daniel Feldmann mit einem schönen Kopfball nach einer Thrier-Flanke und kurze Zeit darauf schoss Sabanovic zum zweiten Tor ein. Die St. Galler waren nicht schlecht, doch der FC Linth 04 zeigte eine sehr starke Halbzeit und war sehr präsent und zweikampfstark. Kurz vor der Pause hatten die Glarner sogar noch zwei Möglichkeiten die Führung auszubauen, vergaben diese aber.

Linth 04 kommt vom Weg ab
Die zweite Halbzeit zeigte dann ein völlig anderes Bild: Der FC Linth 04 griff nicht mehr konsequent an und liess die St. Galler spielen. Die technisch versierten St. Galler hatten zu viel Raum und konnten so die Glarner mit schnellen Kombinationen immer mehr in Bedrängnis bringen. Genau eine solche Kombination schloss nach knapp 50 Minuten Sutter mit einem wunderschönen Schuss zum Anschlusstreffer ab. Die Glarner fanden gegen die starke St. Galler Offensive kein Mittel mehr und sie waren vor allem im Mittelfeld zu wenig eng bei den Gegenspielern. So kamen die Gäste dann auch zum zweiten Treffer. Wiederum hatten die St. Galler im zentralen Bereich zu viel Raum und Makia traf mit einem satten Schuss zum Ausgleich. Zwischendurch hatten die St. Galler einen Elfmeter verschossen, respektive Savanovic hielt ihn. Offensiv hatten die Glarner keine zwingenden Aktionen mehr zu bieten und waren auch da immer einen Schritt zu spät. Kurz vor Schluss kamen die St. Galler nach einem Eckball sogar noch zum dritten Treffer, welcher gleichbedeutend mit dem Siegtreffer war. Der FC Linth 04 hatte durch Miljic und Carava noch zwei Möglichkeiten, doch sie scheiterten. Schlussendlich siegt der FC St. Gallen verdient und zeigte in der zweiten Halbzeit, dass sie über eine sehr starke Mannschaft verfügen. Die Glarner tun nun gut daran sich an der ersten Halbzeit zu orientieren und in den nächsten Spielen dort anzuknüpfen, da sie in den ersten 45 Minuten eine sehr starke Leistung zeigten.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  FC St.Gallen II   2-3 (2-0)
Lintharena –  200 Zuschauer –  SR. Markaj
Tore: 1-0 (23. Feldmann), 2-0 (25. Sabanovic), 2-1 (51. Sutter), 2-2 (77. Makia), 2-3 (88. Traber)

FC Linth 04: Savanovic; Aeberli, Stefl, Feldmann, Hren; Pizzi, Ismaili, Thrier, Sanchez; Budimir (73. Carava); Sabanovic
FC St. Gallen II: Tolino; Koch, Izmirlioglu, Traber, Kucani; Sutter, Staubli (62. Makia), Fazliji, Witzig (90. Keller), Solimando (84. Ismaili); Campos (94. Mauriello)

Bemerkungen: Linth ohne Brezina, Hauer (beide verletzt)
Verwarnungen: Staubli, Traber, Hren, Stefl, Kucani, Pizzi (alle wegen Foul)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.