FC Linth 04 3 0 FC Brunnen
03/02/2018 - 15:00
Lintharena, Näfels
Testspiel

1. Mannschaft schlägt auch Brunnen

Der FC Linth 04 gewinnt auch gegen das zweite Luzerner Team: Sie schlagen den FC Brunnen souverän mit 3-0.

Von Marc Fischli

Die Partie startete ausgeglichen, wobei der FC Brunnen zu Beginn mehrheitlich im Ballbesitz war, doch offensiv nichts Zwingendes kreieren konnte. Die Abwehr der Linth-Mannschaft stand kompakt und gewann in den gefährlichen Zonen alle Zweikämpfe. Offensiv traten die Glarner dann nach knapp 20 Minuten ein erstes Mal in Erscheinung und waren damit gleich erfolgreich. Hauer lancierte mit einem schönen Diagonalpass Bischofberger, welcher mit einem satten Schuss den ersten Treffer erzielte. Der FC Linth 04 war von dann an spielbestimmend und drückte seinen Gegner zurück in die eigene Platzhälfte. Bis zur Pause erzielte der FC Linth 04 jedoch nur noch ein Tor, da sie häufig zu ungenau agierten. Pizzi war es, der nach einer schönen Kombination zum zweiten Treffer jubeln konnte.

Klare Sache nach der Pause
Der FC Brunnen war auch nach der Pause harmlos. Sie konnten sich offensiv nicht durchsetzen und waren auch häufig mit Abwehrarbeit beschäftigt. Bereits nach wenigen Minuten kamen die Glarner mittels Elfmeter zu ihrem dritten Treffer und somit auch zur Entscheidung. Nach diesem Tor hatte der FC Linth 04 zwar noch zwei, drei gute Chancen, doch sie agierten nicht mehr so zwingend wie in den ersten 45 Minuten. Schlussendlich war der Sieg aber verdient, da der FC Linth 04 vor allem defensiv sehr stabil wirkte und kaum Torgefahr zuliess. Zusätzlich überzeugten vor allem die schnellen Aussenläufer der Linth-Mannschaft, welche sich immer wieder gut durchsetzen konnten.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04-  FC Brunnen    3-0 (2-0)
Lintharena, Näfels
Tore: 1-0 (Bischofberger), 2-0 (Pizzi), 3-0 (Ismaili, Penalty)

FC Linth 04: Lo Russo; Hauer, Stefl, Hren, Miljic; Pizzi, Schindler, Schnyder, Ismaili, Sanchez; Bischofberger; E: Fritschi, Bänz, Stadler, Kartal, Lleshaj
FC Brunnen: Eichhorn; M. Camenzind, Jöhl, F. Heinzer, S. Heinzer; Logeswaran, A. Camenzind, Perkovic, Slajs, Reci; Truttmann; E: Nuza, Kempf, Salihaj, Bulut, Stieger, Epp