FC Linth 04 (F) vs. FC Rapperswil (F)

FC Linth 04 (F) 4 1 FC Rapperswil 2 (F)
23/09/2017 - 19:00
Allmeind, Niederurnen
5. Meisterschaftsspiel

Die Linth 04-Frauen bleiben auf Erfolgskurs

Durch einen 4-1 Sieg am vergangen Samstag gegen Rapperswil-Jona setzen die Frauen des FC Linth 04 den erfolgreichen Saisonstart fort. Die Tore erzielten Feldmann, Lo Faro, Schnyder und Stefanie Hug. Das Spiel war allerdings lange Zeit sehr ausgeglichen.

Mit Rapperswil-Jona gastierte ein Team in Niederurnen, dem der Saisonstart bisher missglückt war. Die Duelle der letzten Saison endeten zweimal Unentschieden. In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen, das Hauptgeschehen zeichnete sich zwischen den Strafräumen ab. Beide Abwehrreihen standen gut und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Trotzdem war der Halbzeitstand 1-1. Nach nur fünf Minuten konnte Schnyder mit einem gelungenen Diagonalball hinter die aufgerückte Gästeabwehr die freistehende Feldmann anspielen, diese Chance liess sie sich nicht entgehen und konnte zur Führung fürs Heimteam treffen. Der Ausgleich der Rosenstädterinnen fiel allerdings bereits kurz darauf.

«Wir haben die Ruhe bewahrt und in der zweiten Hälfte unsere Chancen konsequent ausgenutzt. Mit diesem Saisonstart sind wir natürlich äusserst zufrieden.»     Torschützin zum 3:1, Katja Schnyder

Nach dem Pausentee gelang es den Glarnerinnen besser den Ball in den eigenen Reihen zu halten und sich Freiräume zu erspielen. So war es dann auch nach etwas mehr als einer Stunde die stark aufspielende Stefanie Hug, welche Lo Faro mit einem weiten Ball auf die Reise schickte, diese konnte sich geschickt lösen, zog alleine aufs Gehäuse der Gäste zu und nutze diese Möglichkeit eiskalt aus. Die Führung drohte allerdings schnell wieder weg zu sein, konnte die Rappi-Stürmerin anschliessend frei auf Donno zulaufen, doch diese machte die grosse Möglichkeit mit einer ausgezeichneten Fussabwehr zunichte und so war es fast im Gegenzug Schnyder, die ihr Team mit einem sehenswerte Weitschuss 3-1 in Führung brachte. Nur wenig später war wieder Schnyder nur mit einem Foulspiel zu stoppen und den anschliessenden Freistoss nutzte Stefanie Hug mit einem satten Schuss zur 4-1 Führung. Dies sollte dann auch der Endstand sein, die starke Abwehr der Glarnerinnen stand bis zum Schluss sicher.
Auch dieses Spiel zeigte auf, dass die Gruppe sehr ausgeglichen ist und alle Punkte hart verdient werden müssen. „Wir haben die Ruhe bewahrt und in der zweiten Hälfte unsere Chancen konsequent ausgenutzt. Mit diesem Saisonstart sind wir natürlich äusserst zufrieden“, so Schnyder nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 (F) – FC Rapperswil-Jona (F)          4-1 (1-1)
Allmeind, Niederurnen
Tore: 1-0 (5. Feldmann), 1-1 (11. Shurdhani), 2-1 (65. Lo Faro), 3-1 (70. Schnyder), 4-1 (78. S. Hug)

FC Linth 04: Donno; Gubler (78. Deplazes), Studler, Antonazzo, N. Hug; Schnyder, Rexhaj (84. E. van Vliet), S. Hug, von Mutius (49. Sovrano); Feldmann; Lo Faro
FC Rapperswil-Jona: Vangehr; Bürer, Ammann, Müller, Della Rossa; Kaufmann, Gügler, Inglin, Pignataro; Piceci; Shurdhani; E: Israng, Widmer, Valvason, Bamberger

Bemerkungen: Linth 04 ohne Marti, Andreoli, Thoma, Iseni, Murati, Fischli, Giger, Quaranta, Beccaletto, J. van Vliet

This entry was posted in . Bookmark the permalink.