FC Linth 04 (F) 3 1 FC Frauenfeld (F)
05/05/2018 - 19:00
Allmeind, Niederurnen
16. Meisterschaftsspiel

Die Linth 04-Frauen holen sich einen weiteren Heimsieg

Der arg dezimierte Kader der Linth 04-Frauen zeigte eine starke Mannschaftsleistung und gewann gegen Frauenfeld verdient mit 3-1. Feldmann und die beiden Schwanden-Spielerinnen Hug und Oeschger trafen für die Glarnerinnen.

von A. Iten

Im Vergleich zum Sieg in Rapperswil musste Trainer Iten sein Team auf nicht weniger als fünf Positionen umstellen. Viele teils schwere Verletzungen im Damenteam des FC Linth 04 am letzten Wochenende forderten diese Veränderungen. Dank der Gruppierung mit dem FC Schwanden und der Rückkehr einiger sich eigentlich im „Fussballruhestand“ befindenden Spielerinnen umfasste der Kader dann doch 14 Spielerinnen. Und die beiden Akteurinnen des FC Schwanden hatten grossen Anteil am Sieg der Glarnerinnen mit ihren Toren.

Das Spiel startete ideal mit einer Grosschance von Feldmann, welche allerdings vergeben wurde. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, wo die Gastgeberinnen aber oft als Siegerinnen hervorgingen und viele gefährliche Angriffe starten konnten. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war es dann auch Feldmann, welche ihr Team nach starker Vorarbeitet von Schnyder verdient in Führung schiessen konnte. Die starke Abwehr der Glarnerinnen liess kaum Torchancen zu, bei der einzig grossen scheiterte die Akteurin aus Frauenfeld an der Torumrandung. Kurz vor der Pause lancierte Feldmann dann Nicole Hug, welche zum Pausenstand von 2-0 einnetzen konnte.

Die zweite Halbzeit war kaum gestartet als Frauenfeld einen dicken Abwehrpatzer ausnutzen konnte und das Spiel auf 2-1 verkürzte. Linth 04 kam zu weiteren Torchancen, welche allerdings alle ungenutzt blieben und so stand der Heimsieg bis zum Schluss auf der Kippe. Kurz vor dem Ende gelang dann allerdings Oeschger das erlösende 3-1. Sie konnte ihren eigenen Abschluss, welcher zuerst nur an der Latte landete, doch noch erfolgreich abschliessen.

«Wir hatten den Gegner in der ersten Halbzeit sehr gut im Griff. Hinten standen wir absolut sicher, doch leider liess unsere Chancenauswertung zu wünschen übrig und so machten wir uns mit dem unnötigen Gegentreffer das Leben selber schwer. Am Schluss geht unser Sieg aber in Ordnung», so Torschützin Feldmann nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 (F) – FC Frauenfeld (F)        3-1 (2-0)
Allmeind, Niederurnen
Tore: 1-0 (32. Feldmann), 2-0 (38. N. Hug), 2-1 (47. Wirth), 3-1 (89. Oeschger)

FC Linth 04: Marti; Steinmann (46. Berger), A. Fischli, Antonazzo, Deplazes; Schnyder, S. Hug, Andreoli, Thoma (78. J. van Vliet); N. Hug (62. Oeschger); Feldmann
FC Frauenfeld: Ott; Widmer, Obwegeser, Müller; Muharemi, Zaugg, Huser, Fuchs, Wirth, Alfarè; Correia; E: Goncalves, Meier, Schneiter

Bemerkungen: FC Linth 04 ohne Lo Faro, Rexhaj, L. + M. Studler, von Mutius, Sovrano, Donno, Gubler, Iseni, Murati, S. Fischli, Giger, Quaranta, Beccaletto, E. van Vliet,
Verwarnungen: Feldmann (Foulspiel), Schnyder (Ballwegschlagen), Huser