FC Linth 04 (F) 6 1 FC Ems (F)
20/08/2017 - 16:00
Allmeind, Niederurnen
1. Meisterschaftsspiel

Hervorragender Saisonstart der Linth 04-Frauen

Mit einem 6-1 Kantersieg starteten die Linth 04-Frauen stark in die neue Saison. Den sehr frühen Rückstand drehten Feldmann mit zwei und Lo Faro mit vier Toren. Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient.

von A. Iten

Auch zum Saisonstart waren die Glarnerinnen auf Hilfe aus Schwanden und von ehemaligen Spielerinnen angewiesen. Dabei zeigten Studler, Scirocco, Schilling und Berger allesamt eine sehr gute Leistung und waren massgeblich am erfolgreichen Saisonstart beteiligt. Der Start hätte allerdings nicht schlechter ausfallen können, bereits nach zwei Spielminuten führte der Gast aus Ems durch einen Sonntagsschuss mit 1-0. Die Linth-Frauen blieben allerdings ruhig und übernahmen immer mehr das Kommando und hatten auch gute Chancen durch Schnyder, von Mutius, Lo Faro und Rexhaj. Es dauerte aber bis zur 38. Spielminute ehe Rexhaj sich am Flügel durchsetzen konnte und Feldmann mustergültig anspielte, welche mit einem sehenswerten Drehschuss zum absolut verdienten Ausgleich treffen konnte. Mit dem Spielstand von 1-1 ging es dann auch in die Pause.

«Wir wurden zu Beginn überrumpelt, haben dann aber sehr gut reagiert. Der Ausgleich vor der Pause war sehr wichtig für uns. Nach der Pause nutzten wir dann unseren Chanen und konnte das Spiel dominieren und auch verdient gewinnen
Torschützin Leandra Lo Faro

Der Start in Halbzeit zwei gelang den Glarnerinnen dann ausgezeichnet. So lancierte Fischli nach nur zwei Minuten Lo Faro, welche sich diese Chance dann nicht mehr entgehen liess und zur Führung traf. Nur fünf Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Freistoss für das Heimteam und Feldmann traf aus rund dreissig Metern perfekt zum 3-1. Nach diesem Treffer erwachten dann auch die Gäste und kamen zu mehr Spielanteilen im Mittelfeld, doch die Abwehr um Antonazzo und Studler stand sehr sicher und hatte die Sache stets im Griff. Kam dann doch ein Abschluss aufs Tor, war Andreoli zur Stelle, welche ihre Sache als Aushilfstorhüterin ausgezeichnet machte. Nach 73 Minuten hatte dann Lo Faro ihren ganz grossen Auftritt, narrte die komplette Abwehr sowie die Torhüterin und schoss zum 4-1 ein.  Zehn Minuten später war es wieder Lo Faro, welche zum 5-1 traf und in der Nachspielzeit machte selbige ihren lupenreinen Hattrick perfekt, indem sie nach gutem Zuspiel von Rexhaj wiederum alleine vor dem Tor auftauchte und zum 6-1 vollenden konnte. Der Sieg auch in dieser Höhe war aufgrund der Chancen verdient. «Wir wurden zu Beginn überrumpelt, haben dann aber sehr gut reagiert. Der Ausgleich vor der Pause war sehr wichtig für uns. Nach der Pause nutzten wir dann unseren Chanen und konnte das Spiel dominieren und auch verdient gewinnen», so die vierfache Torschützin Leandra Lo Faro nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 (F) – FC Ems (F)          6-1 (1-1)
Allmeind, Niederurnen
Tore: 0-1 (2. Ems), 1-1 (38. Feldmann), 2-1 (47. Lo Faro), 3-1 (52. Feldmann), 4-1 (73. Lo Faro), 5-1 (83. Lo Faro), 6-1 (90. Lo Faro)

FC Linth 04: Andreoli; Fischli, Studler, Antonazzo, Scirocco; Schnyder, Schilling (75. Thoma), Rexhaj, von Mutius (39. Berger, 73. Sovrano); Feldmann; Lo Faro
FC Ems: Daniele; Ideler, Nigg, Riedi, Lerchi; Dermond, Gartmann, Walker, Gartmann, Zimmermann; Bur; Dietrich; E: Fausch, Carneiro

Bemerkungen: Linth 04 ohne Donno, Marti, Hug, Murati, Iseni, Deplazes, Giger, Quaranta, Beccaletto, E. und J. van Vliet, Vidakovic