FC Ebnat (F) 4 6 FC Linth 04 (F)
13/09/2017 - 20:15
Untersand, Ebnat
2. Meisterschaftsspiel

Das nächste Torfestival der Linth 04-Frauen

Mit 6-4 gewannen die Frauen des FC Linth 04 in Ebnat-Kappel. Je zwei Tore steuerten Schnyder und Feldmann zum Sieg bei, einmal trafen Lo Faro und Hug. An den starken Auftritt vor wenigen Tag in Wittenbach erinnerte allerdings wenig, oft herrschte grosses Chaos auf dem Platz bei den Glarnerinnen.

Ebnat-Kappel durfte in der letzten Saison als der Angstgegner des FC Linth 04 bezeichnet werden, alle drei Spiele gingen verloren. Dies sollte in der neuen Saison unbedingt anders werden. Es gelang auch ein Start nach Mass, bereits nach nur fünf Minuten gelang die 1-0 Führung, Schnyder traf den Ball mit ihrem schwächeren linken Fuss perfekt. Wer dann aber dachte, jetzt wird es einfacher, sollte sich täuschen. Die nächsten dreissig Minuten waren auf Seiten der Glarnerinnen teilweise das pure Chaos und so war die 3-1 Führung für Ebnat-Kappel die logische und verdiente Konsequenz. Durch zwei sehenswerte Weitschüsse gelang es den Linth 04-Frauen das Spiel bis zur Pause aber doch wieder auszugleichen. Zuerst war es Stefanie Hug und fast mit dem Pausenpfiff auch noch Lo Faro.

«Endlich konnten wir gegen Ebnat-Kappel einmal gewinnen. Das Spiel selber haben wir uns sicher nicht so vorgestellt, aber am Schluss zählen die drei Punkte. Wichtig war auch zu sehen, wie wir uns in der zweiten Halbzeit steigern konnten
Stefano Canonico, Coach FC Linth 04

Durch eine Systemumstellung in der Pause wurde versucht mehr Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen und dies sollte sich auch bewahrheiten. In der zweiten Halbzeit standen die Glarnerinnen viel besser. Ebenso sollte auch hier sofort ein Tor gelingen, die freistehende Feldmann schloss den ersten Angriff erfolgreich ab. Der einzige kapitale Schnitzer nach dem Pausentee bedeutete allerdings wiederum den schnellen Ausgleich. Nach etwas mehr als einer Stunde war es dann wieder Schnyder, welche nach einem Zusammenprall der gegnerischen Torhüterin mit einer eigenen Verteidigerin schnell reagierte und den freien Ball ins leere Tor einschieben konnte. Rund zehn Minuten vor dem Ende unterlief einer Abwehrspielerin des Heimteams ein Handspiel im eigenen Strafraum, diese Chance liess sich Feldmann nicht entgehen und verwandelte den fälligen Penalty souverän zum Endstand von 6-4.
«Endlich konnten wir gegen Ebnat-Kappel einmal gewinnen. Das Spiel selber haben wir uns sicher nicht so vorgestellt, aber am Schluss zählen die drei Punkte. Wichtig war auch zu sehen, wie wir uns in der zweiten Halbzeit steigern konnten», so Coach Canonico nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Ebnat-Kappel (F) – FC Linth 04 (F)          4-6 (3-3)
Untersand, Ebnat-Kappel
Tore: 0-1 (5. Schnyder), 1-1 (15. Roth), 2-1 (18. Grüninger), 3-1 (33. Grüninger), 3-2 (36. S. Hug), 3-3 (45. Lo Faro), 3-4 (48. Feldmann), 4-4 (52. Horvat), 4-5 (65. Schnyder), 4-6 (78. Feldmann, Penalty)

FC Ebnat-Kappel: S. Grüninger; Appius, Frei, Walt, Gabathuler; J. Grüninger, Gadient, Scheiwiller, Baumann; Castelberg; Roth; E: Giger, Abderhalden, Forrer, Horvat
FC Linth 04: Donno; Deplazes (58. Gubler), Studler, Antonazzo, Andreoli (70. Thoma); Schnyder, S. Hug, Schilling (80. von Mutius), N. Hug; Feldmann; Lo Faro

Bemerkungen: Linth 04 ohne Rexhaj, Iseni, Murati, Marti, Fischli, Sovrano, Quaranta, Beccaletto, E. und J. van Vliet, Vidakovic, Giger