post

1. Mannschaft: Die richtigen Lehren gezogen

Nach der Auftaktniederlage gegen Tuggen zeigte sich Linth 04 in Gossau stark verbessert und siegt 4:1 (1:0).

von Marc Fischli

Der Sieg in Gossau fiel für Linth verdient aus. Die Glarner traten kämpferisch auf und agierten sehr kompakt. Dazu hatten sie mit Torhüter Danko Savanovic einen sicheren Rückhalt.
Die Anfangsminuten gehörten aber Gossau. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Giuseppe Coppola die Führung auf dem Fuss, doch Savanovic blieb im Direktduell Sieger. Vorausgegangen war ein Eigenfehler im Spielaufbau der Glarner.
Nach dieser Szene übernahmen die Gäste immer mehr das Zepter. Sie gewannen die Zweikämpfe und kamen auch zu einigen Abschlussmöglichkeiten. Die beste Chance hatte Amar Sabanovic, der von Levin Schindler mustergültig lanciert worden war. Es dauerte aber  bis zur 31. Minute, ehe Sabanovic die Führung erzielte. Er hatte auf einen Abpraller am Schnellsten reagiert.

Linth dominierte nach Belieben
Nach der Pause dominierte Linth das Spiel vom Anpfiff weg. Es spielte gepflegt nach vorne und kam so immer wieder zu Chancen. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff flankte Yves Sanchez auf Sabanovic, der zum zweiten Treffer einnickte (48.). Fünf Minuten später traf Pajtim Ismaili mit einem satten Schuss zum vorentscheidenden 3:0. Die Gossauer versuchten zwar nochmals alles, doch die Abwehr der Glarner stand sicher und liess kaum Chancen zu. Und kam Gossau zu welchen, parierte Savanovic alle Schüsse souverän. Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Sanchez nach einem schönen Zuspiel von Ebipi zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte dann aber doch Gossau: In der Nachspielzeit erhielten sie einen Foulelfmeter zugesprochen, den Stjepan Vuleta zum Ehrentreffer verwertete.

Aggressiv und schnell
Der FC Linth 04 siegte verdient und konnte sich im Vergleich zur 3:5-Niederlage gegen Tuggen in allen Belangen steigern. Vor allem waren die Linther aggressiver und agierten offensiv mit schnellen Kombinationen, was die Gastgeber immer wieder vor Probleme stellte.

SPIELTELEGRAMM:

FC Gossau –  FC Linth 04     1-4 (0-1)
Stadion Buechenwald – 200 Zuschauer –  SR: Ghiseletta
Tore: 0-1 (31. Sabanovic), 0-2 (48. Sabanovic), 0-3 (53. Ismaili), 0-4 (75. Sanchez), 1-4 (92. Vuleta, Penalty)

FC Gossau: Geisser; Hasler, Van der Werff, Estermann, Grin; Ledergerber, Lupo, Bruggmann (78. Bartucca), Coppola (78. Ljimani); Kouame (56. Vuleta), Uzunovic (66. Stacher)
FC Linth 04: Savanovic; Aeberli (82. Amendola), Feldmann, Thrier, Hren; Schindler (27. Agushi), Ismaili, Brezina, Sanchez (78. Carava); Budimir (70. Ebipi); Sabanovic

Bemerkungen: Linth 04 ohne Hauer (verletzt) und Pizzi (gesperrt)
Verwarnungen: 15. Bruggmann (Foul), 46. Hren (Foul)