post

Vorschau: 2. Mannschaft trifft auf den Absteiger Buchs

Nach dem Punktgewinn gegen Ruggell treffen die Nachwuchskräfte des FC Linth 04 zu Hause auf den Absteiger Buchs.

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 zeigte gegen Ruggell eine gute Leistung und verdiente sich den Punkt auch dank einer tadellosen Einstellung. Mit etwas mehr Glück wäre sogar ein Sieg drin gelegen. Dabei zeigten die Glarner Unterländer weitere Fortschritte und es scheint, als ob sie langsam aber sicher in der 2. Liga angekommen sind. Sie agieren abgeklärt und setzen offensiv immer wieder Nadelstiche.

Nun treffen die Glarner zu Hause auf den FC Buchs, welcher nach dem Abstieg aus der 2. Liga interregional den Tritt noch nicht ganz gefunden hat. Die Buchser sind in der Tabelle knapp hinter dem FC Linth 04 und stehen sicher hinter ihren Erwartungen. Die Rheintaler mussten letzte Saison, aufgrund einer schwachen Rückrunde, bereits im ersten Interregional-Jahr wieder absteigen und versuchen nun mit neuen Kräften sich in der 2. Liga zu stabilisieren. «Buchs verfügt über einige überdurchschnittliche Spieler, welche es gilt gut zu decken und so die Chance auf einen Punktgewinn zu wahren», so Trainer Janjic. Dem Verantwortlichen stehen am Samstag alle Akteure zur Verfügung und er kann deshalb auf vielen Positionen auf Alternativen zählen. Der Konkurrenzkampf ist aktuell gross, was aber die Leistungen der einzelnen Spieler verbessert. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Ruggell liegt sicher auch am Samstag ein Punktgewinn drin.

FC Linth 04 –  FC Buchs | Sa. 06.10.18 | 17.00 Uhr | Allmeind, Niederurnen

post

Vorschau: Cup-Qualifikation gegen Thalwil

An diesem Wochenende findet die 1.Cup-Qualifikation statt. Dabei müssen die Glarner zwei Runden überstehen, um auf einen Grossen hoffen zu können.

von Marc Fischli

Nachdem der FC Linth 04 in der Meisterschaft gegen ein starkes Red Star den Kürzeren gezogen hat, steht nun ein anderer Wettbewerb auf dem Programm. Dabei treffen die Linth-Akteure in der ersten Qualifikationsrunde für den Schweizer Cup auf den FC Thalwil. Gegen die Zürcher spielte der FC Linth 04 vor knapp drei Wochen unentschieden und waren damals nahe am Sieg. Kurz vor Schluss hatte Sanchez den Siegtreffer auf dem Fuss. Die Thalwiler sind aktuell aber gut in Form –  sie konnten das Spitzenteam aus Eschen an den Rand einer Niederlage bringen und agierten in dieser Partie stark. «Thalwil ist eine sehr homogene Mannschaft, welche gut organisiert ist und seine Chancen ausnutzt, deshalb müssen wir versuchen möglichst wenig Chancen zu zulassen» so Trainer Schwegler.

In der Meisterschaft spielten die beiden Mannschaften 1-1, wobei der FC Linth 04 ausser 20 schwachen Minuten eine gute Partie zeigte und dem Sieg näherstand als die Thalwiler. Diesmal wird es sicher kein Unentschieden geben, denn es wird einen Sieger brauchen, welcher sich für die letzte Qualifikationsrunde qualifiziert.

Einige Fragezeichen
Bei den Glarnern wird sicher Sanchez aufgrund seiner Abwesenheit fehlen und ob Hren, welcher angeschlagen ist, mittun kann, wird sich zeigen. Somit gibt es einige Unsicherheiten in der Aufstellung von Schwegler, doch er verfügt über Alternativen, welche die Lücken schliessen können. Der FC Linth 04 muss in der 1. Liga nur zwei Runden überstehen bis in die erste Hauptrunde. Dies ist sicher eine zusätzliche Motivation und die Glarner werden alles versuchen, um sich die Chance zu wahren eine ähnliche Geschichte wie damals gegen Wohlen und St. Gallen schreiben zu können.

FC Thalwil –  FC Linth 04 | Sa. 06.10.18 | 16.00 Uhr|Sportplatz Brand, Thalwil