post

Vorschau: 2. Mannschaft mit Derby gegen Weesen

Nach dem guten Saisonstart treffen die Glarner im nächsten Spiel auf den Nachbarn aus Weesen. Das Derby verspricht Spannung und der FC Weesen ist dringend auf Punkte angewiesen.

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 zeigte gegen Vaduz eine leidenschaftliche Leistung und hätte mit etwas mehr Glück und Kaltblütigkeit die Partie gewinnen können. Schlussendlich ist das Unentschieden sicher nicht unverdient und die Glarner verbleiben deshalb weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

«Wir kennen Weesen natürlich und wissen, dass wir eine sehr guten Tag erwischen müssen, um eine Chance zu haben»
Jovan Janjic, Trainer FC Linth 04

Einen schlechteren Start hatte der FC Weesen. Der Aufstiegsfavorit konnte erst eine Partie gewinnen und verlor die letzten beiden Spiele, zwar knapp, jedoch nicht unverdient. Die Weesner verfügen über eine sehr gute und offensiv starke Mannschaft, welche in den letzten Jahren immer um den Aufstieg mitspielte. «Wir kennen Weesen natürlich und wissen, dass wir eine sehr guten Tag erwischen müssen, um eine Chance zu haben», so Trainer Janjic. Trotzdem wird das junge Team des FC Linth 04 mit breiter Brust nach Weesen fahren, denn die Glarner Unterländer sind definitiv in der 2. Liga angekommen und haben sich auch an das schnellere Tempo gewöhnt. Es gilt nun weiter hart zu arbeiten und mit etwas Glück liegt im Derby vielleicht eine Überraschung drin.

FC Weesen –  FC Linth 04 | Sa. 08.09.18 | 17.30 Uhr | Sportplatz Moos, Weesen

post

Vorschau: 1. Mannschaft mit erstem Pflichtspiel gegen einen Tessiner Gegner

Nach der Niederlage gegen Eschen/Mauren treffen die Glarner nun zum ersten Mal auf einen Tessiner Gegner. Mendrisio ist zwar schwach in die Saison gestartet, trotzdem sind sie ein schwerer Gegner.

Von Marc Fischli

Am letzten Samstag hatte der FC Linth 04 zu viele Fehler gemacht, um ein Spiel in der 1. Liga zu gewinnen. Es wechselten sich gute sowie schlechte Momente ab und das Resultat daraus war die erste Niederlage in der 1. Liga. «Wir müssen diese einfachen Fehler abstellen, sonst haben wir keine Chance», so Trainer Schweglers Wunsch.

Der FC Linth 04 trifft nun im nächsten Heimspiel auf den FC Mendrisio. Die Tessiner spielten in der letzten Saison bis zum Schluss um den Aufstieg mit und sind deshalb auch als sehr guter Gegner einzustufen. Trotzdem haben sie bisher nur einen Punkt gewonnen, doch sie verloren viele Spiele sehr knapp und unglücklich. Am vergangenen Wochenende holten sie ihren ersten Punkt im Heimspiel gegen den FC Tuggen. «Wir kennen Mendrisio nicht, doch wir wissen, dass Spiele gegen Tessiner Gegner immer schwierig sind», so Trainer Schwegler. Es gilt für die Schwegler-Elf die Lehren aus dem Eschen-Spiel zu ziehen und die Fehler abzustellen.

«Wir sind gut aufgestellt und wollen den zweiten Sieg zu Hause erreichen».
Pajtim Ismaili, Captain FC Linth 04

Hren weiterhin fraglich
Beim FC Linth 04 herrscht aktuell eine gute Kadersituation. Einzig Filip Hren ist weiterhin angeschlagen. Neu einsatzbereit ist der junge Rilind Ravnobaja, welcher offensiv auf diversen Positionen eingesetzt werden kann. Auf der Torhüterposition wird es sicher auch zu einem Wechsel kommen. Da Lo Russo mit der Liechtensteinischen Nationalmannschaft unterwegs ist, wird Savanovic eine weitere Chance erhalten. «Wir sind gut aufgestellt und wollen den zweiten Sieg zu Hause erreichen», so Captain Ismaili.

FC Linth 04 –  FC Mendrisio | Sa. 08.09.18 | 16.00 Uhr | Lintharena sgu, Näfels